Das Bosch e-Bike System

Bosch Performance Line 2014
Quelle: Bosch

Die nächste Generation: Bosch Active Line und Performance Line

Das Bosch e-Bike System hat sich in kürzester Zeit zum beliebtesten Pedelecantrieb im deutschen Markt entwickelt. Inzwischen kann Bosch auf eine beachtliche Liste von über 50 verschiedenen Markenherstellern blicken, die Ihre Antriebssysteme verwenden. Ein Grund für den Erfolg liegt sicherlich darin, dass Bosch auf viele bestehende Komponenten im Konzern zurückgreifen konnte. Das Ergebnis ist ein e-Bike System, welches perfekt auf die Bedürfnisse der Pedelecfahrer abgestimmt ist.

 

Mit den beiden neuen Ausgabe des klassischen Antriebs hat Bosch 2013 großes Aufsehen erregt und die e-Bike Branche erwartete die Neuerungen gespannt.

 

Lohnenswertes Ergebnis des Wartens waren zwei leistungs- und designstarke neue Ausführungen für verschiedene Zielgruppen.

In einem Belastungstest im November 2015 hat der ADAC e-Bike Akkus getestet. Besonders positiv fiel bei diesem Test der e-Bike Akku von Bosch auf. Demzufolge halten die Bosch Akkus sogar länger als vom Hersteller angegeben

Gute Testergebnisse für Bosch e-Bike Akkus

Das Testergebnis zeigt, dass der Bosch Akku einer mit der höchsten Energiedichte ist. Die Akkus von Bosch konnten exakt 1.515 Mal vollständig ent- und wieder aufgeladen werden. Diese Ladezyklen entsprechen einer Entfernung von 57.000 Kilometern. Nach 661 Komplettladungen lag die Akkukapazität sogar noch bei über 80 %. Nach Angaben von Bosch liegt die 80-% Grenze bei lediglich 500 Vollzyklen. 

Bosch e-Bike Active Line

Bosch Active Line
Quelle: Bosch

Die neue Active Line richtet sich hauptsächlich an „Freizeit e-Biker“, die Ausflüge und kleine Touren oder alltägliche Erledigungen mit dem e-Bike fahren möchten. Mit größter Präzision vereint das neue Antriebskonzept die Leistung der Drive Unit mit der des Fahrers und generiert daraus die perfekt dosierte Tretunterstützung. Die dafür nötige Energie ist immer dabei, in den leichten und variantenreichen PowerPacks. Optional kann die Active Line auch mit Rücktritt ausgestattet werden und sorgt damit für hohen Fahrkomfort. „Intuvia Active“ nennt sich die clevere Schaltzentrale am Bike.

 

Die Drive Unit Active Cruise bringt so einige Vorteile: es gibt sie in e-Bikes mit Naben- oder Kettenschaltung, das Volumen wurde reduziert und dadurch wurde auch das Gewicht verringert. Ebenso ist dadurch der Pedalabstand kleiner geworden und steigert somit die Ergonomie. Außerdem überzeugt das neue Antriebssystem mit einem vibrationsarmen Motor und zugleich einer leistungsstärkeren Elektronik.

Übersicht: Bosch
Übersicht: Bosch

Akku Reichweite mit dem Bosch Active Line Antrieb

Bosch e-Bike Akku Guide
Bosch_eBike-Akku-Guide_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Bosch e-Bike Performance Line

Bosch Performance Line
Quelle: Bosch

Die Bosch Performance Line als Gegenstück ist ausgelegt für sportliches und dynamisches Fahren. Sie generiert eine sportliche Unterstützung, sowohl bei der Beschleunigung bergauf oder auf gerader Strecke, jedes Gelände und jede Gangart wird leistungsstark unterstützt.

 

Das kraftvolle Antriebssystem besteht aus der Drive Unit Cruise (25 km/h) oder Speed (45 km/h), Power Pack 300 oder 400 und dem kompakten Charger. Hier ist der „Boardcomputer“ die „Intuiva Performance“.

 

Genau wie die Active Line, ist auch die Performance Line sportlich elegant designt.

Geeignet ist das Antriebssystem für eine Vielzahl von Mountain- und Trekkingbikes und alle anderen Sport-e-Bikes

Übersicht: Bosch
Übersicht: Bosch

Akku Reichweite mit dem Bosch Performance Line Antrieb

Neuheit 2017: Bosch Purion Display

Für die e-Bike Saison 2017 hat Bosch ein neues Display entwickelt: das Bosch Purion Display. Dieses wird am Lenker befestigt und lässt sich ganz einfach per Daumendruck bedienen.

Bosch Purion Display

Das kleine und kompakte Bosch Purion Display ist  mit vier Knöpfe ausgestattet, über die alle Fahrfunktionen eingestellt werden können. Da das Display praktisch am Lenkergriff angebracht wird, kann es der Fahrer leicht und bequem mit den Daumen bedienen. Die Motorstufen sind, wie gewohnt vorhanden: Eco, Tour, Turbo. Das Purion Display zeigt dem Fahrer Kilometerangaben, Restreichweite und die Akkuanzeige an. 

Besonders praktisch ist das neue Bosch Purion Display für e-Mountainbike Fahrer oder Fahrer, die keinen Fitnesstracker oder Bordcomputer haben. Eine USB Schnittstelle ist ebenfalls vorhanden zum Diagnose Abruf. Erhältlich ist das Bosch Purion Mini Display Weihnachten 2016.

Video zum Bosch Purion Mini Display

Neuheit 2016: Bosch Performance Line CX

Bosch Performance Line CX

Für das Modelljahr 2016 gibt es von Bosch einen neuen e-Bike Antrieb: Bosch Performance Line CX.

Antrieb und Gehäuse:

Bosch Performance Line CX Gehäuse

Der Antrieb kommt mit einem zusätzlichen Leistungsplus von 75 Newtonmetern maximalen Drehmoment.

Bereits bei zwanzig Kurbelumdrehungen pro Minute entfaltet der Bosch Performance Line CX Motor seine ganze Kraft. Für den e-Bike Fahrer bedeutet das leichteres Anfahren am Berg oder beim Anfahren aus engen Kurven heraus. Bei geringer Trittfrequenz bietet der e-Bike Antrieb Bosch Performance Line CX eine Unterstützung bis zu 300%. Auch optisch wurde der Bosch Performance Line weiterentwickelt: das Gehäuse ist schlanker mit einer besserem Bodenfreiheit. Das Gehäuse ist pulverbeschichtet und ist somit zusätzlich geschützt Abnutzung.

Neu ist auch die Übersetzung. Ein 14er-Kettenblatt vorne auf der Motoreinheit in Kombination mit einer 10-42er-Kassette von Sram oder einem 11-42er-Pendant von Shimano. Damit lässt sich jeder Berg mühelos überwinden.

Akku Power Pack 500: 

Akku Power Pack 500

Akku Power Pack 500 verfügt über eine höhere Akkukapazität. Der e-Bike Akku beim neuen Bosch Performance Line CX ist mit 500 Wh leistungsstärker als die Vorgängermodelle. Der Akku Power Pack 500 ist ideal für e-Mountainbiker, sportliche Fahrer und Pendler. In 4,5 Stunden ist der Akku wieder vollständig aufgeladen. 

Nyon:

Bosch Performance Line CX Nyon

Auch der Bordcomputer Bosch Nyon ist mit einigen Neuerungen ausgestattet. So ist es in Zukunft möglich, bis zu 10 Zwischenziele in die Routenplanung zu integrieren. Diese lassen sich auch direkt in der Kartenansicht platzieren. Für e-Mountainbikes wurde eine spezielle Routenfunktion entwickelt, die besonders geeignete MTB-Trails auswählt. Die Geodaten können mühelos ins e-Bike Connect Portal importiert werden. Integriert ist im Bordcomputer Bosch Nyon auch eine neue Anzeige Topo-Reichweite. Damit kann der Bordcomputer den genauen Aktionsradius ermitteln. Wird der Bordcomputer Nyon vor der Ausfahrt manuell kalibriert kann er dem Fahrer die exakte Höhe anzeigen. Mit 8 GB steht nun auch ein größerer interner Speicher zur Verfügung.

eShift:

Bosch Performance Line CX eShift

Für die elektronische Schaltlösung gibt es ebenfalls ein Update. Die Funktion eShift wurde gemeinsam mit den Schaltungsherstellern NuVinci, Shimano und Sram entwickelt.

 

 

 

 

 

Erhältlich ist sie in 3 unterschiedlichen Ausführungen:

  • Trittfrequenzbasierte, stufenlose NuVinci-Automatikschaltung, jetzt neu mit manuellem 9-Gang-Modus
  • Shimano Di2: Integrierte und elektrische Nabenschaltung, jetzt mit Auto-Downshift
  • Sram DD3 Pulse: Geschwindigkeitsabhängige und automatische Nabenschaltung, jetzt neu mit manuellem 3-Gang-Modus.

Akku Reichweite mit dem Bosch Performance Line CX Antrieb

Bosch Classic Line

Bosch e-Bike System
Bosch eBike Drive Unit

Das klassische Bosch e-Bike System "Classic+" basiert auf drei verschiedenen Sensoren. Zum einen nimmt ein Drehmoment-sensor im Motor die Trittkraft auf. Ein Trittfrequenzsensor misst im Motor, wie schnell der Fahrer in die Pedalen tritt. Der dritte Sensor sitzt im Hinterrad und kontrolliert die Geschwindigkeit. Dieses System der drei Sensoren bietet ein größtes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit. 

 

 

  • Die Drive Unit besteht aus den zentralen Komponenten Motor, Getriebe, Steuerelektronik und Sensorik.
  • Mit einer elektronischen Steuerung und 3 Sensoren für Drehmoment, Trittfrequenz und Geschwindigkeit ausgestattet, sorgt die Drive Unit für das einzigartige Bosch-Fahrgefühl.
  • Der tiefe Schwerpunkt des Mittelmotors mit seiner optimalen Gewichtsverteilung stabilisiert das eBike, sorgt für ein gutes, sicheres Fahrverhalten und optimale Wendigkeit.
  • Der Antrieb schafft eine kraftvolle, unmittelbare und homogene Unterstützung über den gesamten Geschwindigkeitsbereich – von Anfahren bis Höchsttempo.
  • Die kompakte, robuste und leise Drive Unit ist gegen Steinschlag, Schmutz und Spritzwasser geschützt.
  • Sie ist wartungsfrei.

Der Bosch Pedelecantrieb ist ein Mittelmotor der direkt das Kettenblatt antreibt. Dies heißt, dass der Motor ohne Umwege die Energie des Fahrers aufnimmt und mit einem festgelegten Multiplikator auf das Kettenblatt überträgt. Der zentrale Schwerpunkt garantiert ein optimales Fahrgefühl und Fahrverhalten. Der Bosch Antrieb ist zudem äußerst effizient und beitet eine maximale Akku-Reichweite.

Das Thema Akkus beherrscht ein global Player wie Bosch natürlich par excellence. Dies liegt unter anderem an der Pionierarbeit, die Bosch bereits im Bereich der Elektrowerkzeuge geleistet hat. Die Lithium-Ionen Akkus von Bosch garantierten höchste Energiedichte, Sicherheit und schauen auch noch gut aus. 

 

Das Battery Management System (BMS) schützt den Akku vor Überladung, Unterspannung, Überhitzung. Die Spannung jeder einzelnen Zelle wird durch ein hochwertiges Single Cell Monitoring (SCM) gemessen. BMS und SCM sorgen für eine lange Lebensdauer. Dank modernster Lithium-Ionen-Technologie kommt es zu keinerlei Memory Effekt oder Selbstentladung.

 

Bosch eBike Ladegerät

Sparsam ist der Battery Pack aber nicht nur beim Platzbedarf, sondern auch beim Gewicht (nur 2,4 kg) und der Ladezeit: Innerhalb von nur zweieinhalb Stunden lädt der Power Charger die Batterie vollständig auf. 50% können schon innerhalb einer Stunde aufgeladen werden. Sie können also bei jeder Brotzeit-Pause den Akku für die Rückfahrt auftanken.

 

Der Bosch eBike Charger ist leise, kompakt und ideal für Unterwegs.

 

Ladezeit PowerPack 300: max. 2,5 Stunden bei 4 A (1,5 h für 80 % Ladung)

Ladezeit PowerPack 400: max. 3,5 Stunden bei 4 A (2 h für 80 % Ladung)

 

Gewicht: < 0,8 kg

Auch beim Display hat sich Bosch viele Gedanken macht. Zum einen leuchtet es im Dunkeln und ist mit der Hand / Finger gut zu erreichen, da es auf dem Lenker sehr nah am linken Griff platziert ist. Das Geniale ist, dass man das Display mit einer kurzen Viertelumdrehung abnehmen kann. Als Diebstahlschutz sozusagen. Das Bosch Display liefert sehr übersichtlich eine Vielzahl von Informationen über die Systemeinstellungen, Reichweiten und praktische Fahrradcomputerfunktionen.

 

Der Boardcomputer ist mit einer separaten Bedieneinheit ausgerüstet für einfache, sichere und intuitive Bedienung bei optimaler Lesbarkeit.

  • 5 verschiedene Modi: Turbo, Sport, Tour, Eco, Off
  • Informationen zu: Reichweite, Strecke, Uhrzeit,
  • maximale Geschwindigkeit,
  • Durchschnittsgeschwindigkeit, Fahrzeit
  • Off-Board-Modus: auch vom Fahrrad abgenommen lassen sich alle Tourdaten abrufen
  • USB-Schnittstelle: Smartphone oder MP3-Player unterwegs aufladen
  • Schiebehilfe
  • Gewicht: 140 g

Hier finden Sie die wichtigsten Fakten zum Bosch eBike System:

 

AKKU

• Lithium Ionen Technologie

• 300 Wh (36V, 8,2 Ah) Kapazität

• 400 Wh (36V, 11 Ah) Kapazität

• Akku durch Schloss gesichert

 

MOTOR

• Mittelmotor mit 250W bis zu 50Nm Drehmoment

• integrierte Sensoren

• hohe Effizienz

 

DISPLAY / Intuvia

Der Bordcomputer ist ein echter Hingucker. Gemeinsam mit der separaten Bedieneinheit am Griff bildet Intuvia die intelligente und multifunktionale Steuerung, die sich sicher und einfach bedienen lässt, ohne dass die Hand vom Lenker genommen werden muss. Perfekt ablesbar ist das Display zugleich auch Informationsspeicher zum Abnehmen.

 

Eco, Tour, Sport und Turbo sind die wählbaren Fahrmodi. Je Modi kann die Unterstützungsintensität mit den Stufen 1, 2 oder 3 gewählt werden. Mit der Stufe 0 wir d die Unterstützung des Pedelecs komplett abgestellt. Außerdem werden Batterieladezustand, Momentangeschwindigkeit, durchschnittliche Geschwindigkeit, Gesamtstrecke, Tageskilometer und besonders praktisch, die Restreichweite angezeigt.

 

Eco

wirksame Unterstützung bei maximaler Effizienz für maximale Reichweite
Tour

gleichmäßige Unterstützung für Touren mit großer Reichweite
Sport

unmittelbare, kraftvolle Unterstützung für sportives Fahren im Gelände als auch im Stadtverkehr (Start/Stopp)
Turbo

direkte, maximal kraftvolle Unterstützung bis in höchste Trittfrequenzen für ambitioniertes, sportives Fahren

 

  • Eco:   Zusätzliche Unterstützung 30 %
  • Tour:  Zusätzliche Unterstützung 100 %
  • Sport: Zusätzliche Unterstützung 180 %
  • Turbo: Zusätzliche Unterstützung 250 %

 

Hier geht es zu den e-Bikes mit Bosch System

Sie möchten mehr Informationen über das Bosch e-Bike System oder Bosch e-Bikes testen? Dann kontaktieren Sie Ihren e-motion e-Bike Experten vor Ort!

Bosch e-Bike Fachhändler