TranzX e-Bike Antrieb

TranzX PST

 

Neben einem Vorder- und einem Hinterradmotor, gibt es von TranzX auch einen Mittelmotor. Die Antriebstechnologie TranzX PST besteht aus einem Mittelmotor und einem Innenlagersensor. Der Mittelmotor ist bürstenlos, 36 V und 250 W stark und im Tretlagerbereich montiert. Durch den tiefen Schwerpunkt des Mittelmotors hat das e-Bike eine gute Balance. Der Mittelmotor ist durch die direkte Integration in das Innenlager direkt mit den Kettenblättern verbunden und ermöglicht eine schnelle Beschleunigung des e-Bikes. Da der TranzX bis zu drei Zahnkränze aufnehmen kann, ist der Mittelmotor auch für sportliche e-Bikes mit bis zu 30 Gängen geeignet. Der TranzX PST Innenlagersensor integriert Drehmoment und Drehzahlsensor. Dadurch wird bereits im Antriebssystem die Geschwindigkeit und die Pedalkraft des Radlers gemessen. Diese Messtechnik und das unmittelbare Feedback begünstigen eine angenehme und unmittelbare Unterstützung des Mittelmotors.

Mittelmotor TranzX PST
Innenlagersensor TranzX PST

e-Bike Antrieb TranzX M25

TranzX M25

 

Der TranzX M25 Mittelmotor ist sehr klein und leicht mit 3,5 kg. Das Antriebsystem arbeitet leise und ist für den e-Bike Fahrer kaum bemerkbar. Zusätzlich ist der Mittelmotor ist mit dem LogiX System ausgestattet, welches auf der CAN-Bus Technologie basiert und die Motorleistung erhöht. Das System ermöglicht eine schnelle und gründliche und schnelle Problemermittlung.

Technische Details:

  • Max. Drehzahl von 50 Nm
  • 36V Starker Motor
  • Antrieb ist vollständig im Fahrradrahmen integriert
  • Mit nahezu jeder Schaltkonfiguration kompatibel

TranzX AGT automatische Gangschaltung

Neben den TranzX Mittelmotoren gibt es auch noch die Frontmotoren sowie die TranzX AGT automatische Gangschaltung:

Das TranzX AGT SYSTEM (AUTOMATIC GEAR TRANSMISSION) von TranzX ist das erste automatische Schaltsystem für Pedelecs weltweit. Ob beim Losfahren, am Berg oder unter Last, die intelligente Automatik wählt immer den optimalen Gang. Dadurch hilft es „Schaltfehler“ zu vermeiden und effizient zu fahren. Das System verbindet die Intelligenz der elektrischen Antriebskomponenten mit der Simplizität und Zuverlässigkeit einer handelsüblichen Shimano Nexus 7 Nabenschaltung. Bei dieser Konstellation ist sogar die Verwendung der regulären Rücktrittbremse möglich. Das Bindeglied ist dabei ein kleiner Stellmotor der den Schaltzug der Nexus-Nabe bewegt. Gesteuert wird dieser von der AGT Elektronik. Die beim AGT-Rad verwendeten Sensoren ermittelten alle wichtigen Parameter, nicht nur zur Regelung des Pedelec-Systems, sondern auch damit in jeder Fahrsituation der richtige Gang bestimmt werden kann. Der im Tretlager integrierte Kraft- und Trittfrequenzsensor misst pausenlos die vom Fahrer über die Pedale eingeleitete Kraft und die Frequenz mit der er in die Pedale tritt. Ein Geschwindigkeitssensor im Motor ermittelt die Fahrgeschwindigkeit des Fahrrades. Ein besonderes Bauteil ist der Neigungssensor. Er erkennt, ob das Rad bergauf oder bergab fährt, wodurch das Schalten in leichtere Gänge bzw. schwerere Gänge beschleunigt wird. Die Energie für die elektrische Schaltung bezieht das System aus der (Pedelec-)Batterie. Geht die Kapazität des Pedelec-Antriebs zur Neige, so bleibt jedoch noch genügend Energie für den Betrieb der Schaltung.

 

Folgendes Pedelec verfügt z.B. über die AGT Automatik Schaltung:

Hercules Tourer 7 AGT Pedelec 2014 mit Automatik

 

Sie interessieren sich für ein e-Bike und möchten gerne eine Probefahrt machen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops.

e-Bike Experten von e-motion