Elektrodreirad

Dreirad mit Elektrounterstützung

Dreiräder mit elektrischer Tretunterstützung

Dreirad mit elektrischer Unterstützung

Elektrodreiräder sind besonders geeignet für Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Je nach Kraft und Energieniveau gibt es auch die Möglichkeit, dass sich der Fahrer durch einen Motor unterstützen lässt. Meistens ist es auch möglich diesen elektrischen Hilfsmotor nachträglich in ein Dreirad einzubauen.

Dreiräder mit Pedelec-Prinzip

Dreiräder mit Pedelec-Prinzip

Die Elektromotoren funktionieren, wie bei einem Pedelec: sobald der Fahrer in die Pedale tritt bekommt er zusätzliche Unterstützung vom Motor. Der Dreiradfahrer muss beim Fahren auch mitpedalieren. Die Elektrodreiräder sind mit modernen Lithium Ionen Akkus ausgestattet und erreichen eine Reichweite bis zu 80 km. Der Elektromotor ermöglicht eine Geschwindigkeit bis zu 25 km/h. Die Elektrodreiräder eignen sich besonders für Menschen mit Bewegungseinschränkungen, die ihren Bewegungsradius erhöhen wollen. Das Fahren mit einem Elektrodreirad schont Kraft und Gelenke. Trägt aber dazu bei, dass die Person wieder aktiv unterwegs sein kann ohne auf die Unterstützung anderer angewiesen sein zu müssen. Deswegen ist ein Elektrodreirad für Senioren oder Menschen mit Behinderungen eine gute Lösung.

Scooter Dreirad

Scooter Dreirad von Van Raam

Viele Dreiradfahrer betonen die Stabilität und das sichere Fahrgefühl eines Dreirads. Diese Vorteile bietet natürlich auch ein Elektrodreirad. Es gibt auch noch ein Sondermodell, das Scooter Dreirad von Van Raam. Dieses Dreirad ist drei in einem. Je nach Bedarf kann es als Dreirad, Elektrodreirad oder Scooter dienen. Je nach Tagesform des Fahrers kann der Motor als Unterstützung eingeschaltet werden. Wenn der Fahrer die Fußstütze herunterklappt, wird das Dreirad zum Scooter und der Fahrer muss sich nicht anstrengen. Drei Geschwindigkeitsstufen können ausgewählt werden: 8km/h, 12km/h oder 18km/h.

Sie möchten ein Elektro-Dreirad für Erwachsene testen oder kaufen?

Dreirad-Zentrum