Testbericht - Giant Stance E+0 & Giant Trance SX

Heute haben wir gleich zwei e-MTB’s einer Marke für Sie getestet und verraten Ihnen im Folgenden, wie diese bei unseren Testfahrten abgeschnitten haben. Sowohl das Giant Stance E+0 , als auch das Giant Trance SX sind Fullsuspension e-Mountainbikeswas bedeutet, dass nicht nur der vordere Teil des e-MTB‘s gefedert ist, sondern auch eine Heck-Federung vorhanden ist. Beide e-Mountainbikes haben wir sowohl Uphill - also bergauf - als auch bergab getestet. Bergauf ist es besonders wichtig, dass ein starker harmonischer Motor und eine wendige Geometrie vorhanden sind. Beim Bergabfahren kommt es überwiegend auf das Fahrwerk und ausgewogene Fahreigenschaften an.

Das Giant Trance SX

Die Sitzhaltung des Giant Trance SX ist sportlich-komfortabel und der Fahrer sitzt tief im Bike.

Soviel vorweg, das Giant Trance SX hat uns von vorne bis hinten überzeugt. Ausgestattet ist das e-[JJ1] . Diese sorgt dafür, dass die Reibung reduziert wird und das Ansprechverhalten der Federung geschmeidiger wird. Das Giant Trance SX besitzt 140mm feinsten Federweg. Bei dem eingebauten Motor handelt es sich um den sportlichen SyncDrive Pro Motor, der solide fährt auf agilen und griffigen 27,5 Reifen. Abgeschlossen wird die vollwertige Ausstattung mit der Scram 12-Fach Schaltung, welche eine weite Übersetzungsbandbreite hat und so immer den richtigen Gang für jede Situation parat hat. Die Sitzhaltung auf dem Giant Trance SX ist sportlich-komfortabel aber das wichtigste: der Fahrer sitzt tief im Bike und hat dadurch immer die volle Kontrolle.. Bergauf zeugt das e-MTB von großer Beweglichkeit und die Fahrweise ist sehr wendig und agil. Auch bergab macht das e-Bike eine super Figur. Die voll funktionierenden Federelemente lassen das e-MTB Sprünge, Drops und Wurzelpassagen ohne Probleme meistern und garantieren eine angenehme Fahrweise. Dank des breiten Lenkers hat man jederzeit die volle Kontrolle über das Bike und es bietet auch in schnellen Passagen Sicherheit. Als Fazit kann man sagen, dass sich das Giant Trance SX auf Abfahrten und auch in Bikeparks wie zu Hause fühlt. Das einzigartige Fahrwerk, gepaart mit dem starken Motor und guter Ausstattung gibt es vergleichsweise zu einem sehr fairen Preis. 

 

Das Giant Stance E+0

Das sensibel-arbeitende Fahrwerk des Giant Stance E+0 bringt sie zielgenau um jede Kurve.

Kommen wir jetzt zum Giant Stance E+0. Dieses e-MTB ist besonders geeignet für große Trails und lange Touren. Durch den steilen Sitzwinkel kann man viel Druck auf die Pedale geben, ebenso wie beim Trance E+ sitzt man tief und mittig im Bike.  Der Sync Drive Sport Motor (80Nm) gibt ordentlich Power und hilft einem sehr schnell und gut bergauf zu kommen. Grade bei niedriger Drehzahl spürt man die starke Unterstützung und der kaum vorhandene Tretwiderstand lässt einen auch lange Touren und große Trails mühelos auch in der niedrigsten Unterstützungsstufe befahren. Aufgrund des sehr gut und sensibel-arbeitenden Fahrwerks, bringt Sie das Giant Stance E+0 sehr wendig und flink, zielgenau um Kurven.

Zwei e-Mountainbikes mit unterschiedlichen Stärken

Beide e-Mountainbikes haben ganz klar ihre Stärken und Vorzüge. Das Giant Trance SX eignet sich für extreme Offroad Aktivitäten und anspruchsvolle Trails und Abfahrten. Auch in einem Bikepark können Sie sich als fortgeschrittener Fahrer richtig austoben mit dem e-Mountainbike. Das Giant Stance E+0 verfügt über einen geringeren Federweg und eine weniger aggressive Geometrie. Daher ist es besonders für lange Offroad Touren, leichte bis mittlere Trails oder Personen, die ein Alltagsbike suchen, welches auch offroad-fähig ist, geeignet.

Download Testbericht Giant Trance SX & Giant STance E+0
Test_Giant_Stance+TranceSX_techn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 438.5 KB