Testbericht - Corratec X Vert Pro 650B 2019

Wir haben das neue e-Mountainbike Corratec X Vert Pro 650B 2019 für Sie getestet

Das neue X Vert 650B von Corratec bietet als Hardtail einige Vorteile und viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten im sportlichen, sowie im alltäglichen Bedarf. Für Sie haben wir das e-MTB exklusiv getestet und verraten Ihnen, wann Sie sich unbedingt für einen Kauf entscheiden sollten.

 

Ausgestattet ist das sportliche Hardtail mit dem bekannten Bosch Performance CX Motor, dem integrierten Bosch Powertube Akku mit 500 Wh Energiegehalt, einer 11 Gang Kettenschaltung von Shimano und einer hydraulischen Scheibenbremse von Magura mit 180mm Durchmesser hinten und vorne. 

Unterschiede zum e-Fully

Dieses e-Bike unterscheidet sich dadurch von einem Fullsuspension-Bike, dass es am Heck über keinen Dämpfer verfügt. Es eignet sich super als sportliches Alltags-Pedelec und aufgrund Einiger durchdachter Montagestellen, kann am Heck jederzeit ein Gepäckträger angebracht werden und Gepäckstücke sorglos transportiert werden. Der Bosch Mittelmotor mit 75 Nm Drehmoment hilft dabei kräftig mit. Zudem eignet es sich perfekt für lange und ausgiebige Wald- oder Stadtstrecken. Optimal also, um die Natur zu genießen und auch während der kalten Jahreszeit aktiv zu bleiben. 

 

Das Corratec X Vert Pro eignet sich super als Alltagspedelec und transportiert auch Gepäckstücke sorglos.

Das Corratec X Vert Pro 650B in der Praxis

Überwiegend haben wir das e-Hardtail getestet, um etwas zum Umdenken anzuregen. Warum immer Rekorde brechen? Das e-Mountainbiken ist ein Natursport und bietet viele Möglichkeiten für Geist und Seele. Körperlich fit bleiben und gleichzeitig die Natur genießen und erleben. Ein e-Hardtail ist perfekt geeignet, um sich auf den Geist und seine Umwelt konzentrieren zu können und entspannte Fahrten durch Tal, Wälder und Städte zu genießen.

 

Unser Test Pedelec war mit einem Diamantrahmen ausgestattet. Natürlich gibt es unsere e-Mountainbikes auch mit Trapezrahmen, ganz nach Ihren Vorstellungen. Das e-Hardtail besitzt 27,5‘‘ Reifen mit Continental X-King Mänteln in 2,4‘‘ Breite. Es gibt außerdem die Möglichkeit einer Plus-Bereifung mit 2,8‘‘ breiten Reifen.

 

 

Kommen wir nun endlich zum Ergebnis unserer Fahrt auf der Teststrecke und den Fahreigenschaften des Bikes. Der Mittelmotor von Bosch verfügt über die drei statischen Unterstützungsstufen ECO (60%), TOUR (120%) und TURBO (300%). Außerdem bietet das e-MTB den sehr beleibten und mehrfach gelobten e-MTB-Modus, welcher sich je nach der eigenen Tretkraft dynamisch 120% und 300% Unterstützung bewegt. Dieser Modus eignet sich besonders für sehr abwechslungsreiche Strecken und bietet einem die Möglichkeit entspannt fahren zu können, ohne den Tretmodus wechseln zu müssen. Ausgestattet mit dem sehr starken 500Wh Powertube Akku, erhält der Motor ausreichend Antrieb für Strecken im Rahmen von 50 km und 1000 HM oder Vergleichbarem.

Die 11-Fach Schaltung bietet bei allen möglichen Steigungen den passenden Gang

Die 11-Fach Schaltung ist die bewährte Shimano Deore XT Kettenschaltung, welche in Kombination mit einem 16er Kettenblatt auf der Motorseite, für eine  ausreichend große Bandbreite bei der Übersetzung sorgt, um bei allen möglichen Steigungen den passenden Gang bereit zu haben. Auch der Bosch Performance CX Motor verfügt über eine eigene interne 2,5-fach Übersetzung, die es ermöglicht immer im passenden Drehzahlbereich unterwegs zu sein. Zu keiner Zeit kann also das Gefühl entstehen, man benötige einen weiteren Gang, weil der aktuelle nicht den Anforderungen der Strecke gerecht wird. Beim Sitzen auf dem e-Mountainbike ist der Oberkörper etwas nach vorne geneigt. Die Sitzposition ist also eher sportlich. Der Größte Teil des Eigenen Gewichts liegt somit auf dem Lenker. Diese Aufmachung unterstreicht den Charakter des e-Hardtails, da es beim Fahren weniger um schnelle wendige Tricks geht, sondern eher um kontrollierte Fahrten auf geraden Wegen.

 

Ist der Trail doch nicht ausgeschlossen? Corratec X-Vert Pro - das Allround Talent

Ganz ausgeschlossen sind steile Abfahrten mit dem Corratec X Vert Pro 650B nicht.  Nur weil es sich auf geraden Wegen wahrscheinlich wohler fühlt, kann man mit dem e-MTB auch mal etwas austesten und seine Fähigkeiten auf dem Bike ordentlich auf die Probe stellen. Fährt man über gröberes Gelände, sollte man allerdings eher im Stehen oder in der Hocke fahren. Die Reifen sind auf matschigen Untergrund ausgelegt und kommen grade auf dem Trail zu ihrer vollen Entfaltung. Auf unserer Teststrecke hat das e-Mountainbike auf dem Trail eine sehr gute Figur gemacht.

Einem Ausflug auf den Trail steht Einem mit dem Corratec X Vert Pro nichts mit Wege.

Plädoyer für das Hardtail

 

Als robuster und treuer Begleiter ist das Corratec X Vert Pro perfekt geeignet, um das Erlebnis Natur oder auch die städtischen Regionen zu erfahren und in jeder Jahreszeit aktiv zu bleiben. Auch auf dem Trail ist das e-MTB einsetzbar, der aktive Anspruch ist allerdings zu unterstreichen und man sollte nicht zum ersten Mal auf einem e-Bike sitzen. 

Download Testbericht Corratec X Vert Pro
Testbericht Corratec X Vert Pro.pdf
Adobe Acrobat Dokument 934.2 KB