Aktuelles - News - Blog

Facebook Fan werden

e-motion Technologies auf Facebook

Für Newsletter ( 1x / Quartal) anmelden


Mi

14

Nov

2018

Dienstrad-Leasing für Arbeitnehmer bald noch rentabler!

Dienstrad-Leasing wird sich für Sie ab 2019 voraussichtlich noch mehr lohnen! Der Bundestag möchte nämlich die 1%-Regelung für Pedelecs – also die Versteuerung des geldwerten Vorteiles – abschaffen. Das bedeutet für Sie: Ein Dienstrad, das Sie nach Belieben auch privat nutzen können und wieder ein bisschen mehr Netto vom Brutto!

Laut eines Gesetzentwurfes des Deutschen Bundestags sollen Dienstfahrräder und Pedelecs ab dem 01.01.2019 steuerfrei genutzt werden können. S-Pedelecs sind von der Steuerbefreiung ausgenommen, da sie als Kraftfahrzeug einzuordnen sind. Für die Pedelecs bis 45 km/h Unterstützung ist jedoch eine Steuerhalbierung vorgesehen.

So funktioniert das Dienstrad Leasing

Immer mehr Arbeitnehmer nehmen ein Dienstrad vom Arbeitgeber in Anspruch, das funktioniert wie folgt: Der Arbeitgeber least das Bike über einen Leasinganbieter und behält die Leasingrate über die Gehaltsabrechnung des Arbeitnehmers ein. Der Mitarbeiter kann das Dienstfahrrad frei nutzen und muss einen sogenannten geldwerten Vorteil versteuern. Bisher musste die private Nutzung eines entsprechenden Fahrzeugs mit einem Prozent des inländischen Listenpreises für jeden Kalendermonat versteuert werden. Die gleiche Regelung wird auch bei Dienstwagen zur Berechnung des geldwerten Vorteils angewendet. Und eben diese Versteuerung soll für Pedelecs zukünftig entfallen!

Rechenbeispiel: keine Versteuerung des Dienstrades

Dienstrad-Leasing bei Ihrem emotion e-Bike Shop!

Bei einem Bruttoeinkommen von 3000€ und einem Dienstrad Listenpreis von 3000€ wird vom Listenpreis 1%, also 30€ auf das Bruttoeinkommen addiert und davon ausgehend die Einkommenssteuer berechnet. Nach diesem Beispiel bleibt pro Jahr etwa 180€ weniger Netto übrig.

Ab 01.01.2019 könnte diese Versteuerung jetzt entfallen, insofern der Gesetzesänderung des Bundestags vom Bundesrat zugestimmt wird. Anreiz für den neuen Gesetzesentwurf könnte neben den ökologischen Vorteilen auch eine Entlastung des Verkehrs in Ballungszentren und Randzonen sein. Darüber hinaus ist die Verringerung der Abgas- und Feinstaubbelastung und die Steigerung der wirtschaftlichen Attraktivität für ein betriebliches Mobilitätsmanagement bei Arbeitgebern und Arbeitnehmer vorteilhaft.

 

Der neue Gesetzentwurf zur Abschaffung der Dienstrad-Versteuerung lautet wie folgt:

„Die im neuen § 3 Nummer 37 EStG geregelte Steuerbefreiung des geldwerten Vorteils aus Überlassung eines betrieblichen Fahrrads vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer honoriert das umweltfreundliche Engagement der Nutzer von Fahrrädern und deren Arbeitgeber, die die private Nutzung, die Nutzung für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte und für Familienheimfahrten für ihre Arbeitnehmer unentgeltlich oder verbilligt ermöglichen. Dies ist ein weiterer Baustein zur Förderung der Elektromobilität und der umweltverträglichen Mobilität. Die vorgesehene Regelung fügt sich in den Katalog des § 3 EStG ein, der auch aus anderen Lenkungs- und Fördermotiven heraus bestimmte Arbeitgeberleistungen steuerfrei stellt (insbesondere die Steuerbefreiung des vom Arbeitgeber gestellten Ladestroms und der betrieblichen Ladevorrichtung in Nummer 46).

Die Steuerbefreiung gilt sowohl für Elektrofahrräder als auch für Fahrräder.

Ist ein Elektrofahrrad jedoch verkehrsrechtlich als Kraftfahrzeug einzuordnen (z. B. gelten Elektrofahrräder, deren Motor auch Geschwindigkeiten über 25 Kilometer pro Stunde unterstützt, als Kraftfahrzeuge), sind für die Bewertung dieses geldwerten Vorteils die Regelungen der Dienstwagenbesteuerung anzuwenden (§ 8 Absatz 2 Satz 2 bis 5 i. V. m. § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 EStG). Dies gilt auch für die in diesem Gesetz vorgesehene Halbierung der Bemessungsgrundlage für Elektrofahrzeuge bei der Dienstwagenbesteuerung.“

(Quelle: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/055/1905595.pdf, Seite 82)

 

Wir von e-motion begrüßen die Gesetzesänderung zum Entfall der Dienstradversteuerung als Schritt in die richtige Richtung und hoffen, dass der Bundesrat dem Entwurf zustimmt. Natürlich halten wir Sie über die Entwicklungen zu dieser Thematik auf dem Laufenden

Sa

20

Okt

2018

Neues Steuerprivileg für Fahrräder und e-Bikes - 1% Steuer fällt weg

Die Regierungsfraktion aus CDU und SDP hat wie es nach Informationen der rheinischen Post scheint, die steuerliche Förderung von Fahrrädern und Elektrofahrrädern beschlossen. Wie aus dem Finanzausschuss verlautet könnte bald folgendes gelten: Überlässt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ein e-Bike oder Fahrrad, muss der Arbeitnehmer die private Nutzung zukünftig nicht mehr versteuern. Somit spart er sich die 1% Regelversteuerung - dies führt zu drastischen Vorteilen. Nach ersten Hochrechnungen könnte sich bei einem "Dienstrad / Jobrad" die Ersparnis gegenüber Privatkauf von gut 20% auf gut 40% fast verdoppeln. Mehr Informationen erhalten Sie bei den Dienstrad Experten von e-motion:

https://www.emotion-technologies.de/e-bike-leasing

Mi

22

Aug

2018

e-motion e-Bike Service: Wartung und Reparatur vom Experten

e-motion e-Bike Service: Wartung und Reparatur vom Experten

Als e-Bike Experten legen wir bei unserem e-Bike Sortiment großen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu zählen pannensichere Reifen, bewährte Akkus & Elektromotoren, sowie stabile Rahmen und Bremstechnik. Damit Sie auch langfristig Freude an Ihrem e-Bike haben, haben alle unsere e-Bike Shops auch eine sehr gut ausgestattete e-Bike Werkstatt.

e-Bike Wartung: Motor und Akku müssen stetig überprüft werden

e-Bike Wartung: Motor und Akku müssen stetig überprüft werden

Eine regelmäßige Wartung Ihres e-Bikes ist wichtig, damit Sie auch lange Freude an Ihrem e-Bike haben. Neben einer gut ausgestatteten e-Bike Werkstatt, besuchen unsere Servicemitarbeiter auch regelmäßig Schulungen, um sich fortzubilden und auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Der Service in unseren e-Bike Shops umfasst Inspektion, Wartung, Reparatur, Software Updates, Akku Service / Austausch, Beratung, Bestimmung der Rahmengeometrie und Optimierung der Ergonomie. Ein e-Bike ist dem Verschleiß ausgesetzt, insbesondere Akku und Motor sind Verschleißteile und müssen regelmäßig überprüft werden. Damit der Motor stets auf dem neuesten Stand der Technik ist, müssen Software Updates vorgenommen werden.

e-Bike Inspektion und e-Bike Reparatur

e-Bike Inspektion und e-Bike Reparatur

Eine e-Bike Inspektion ist unerlässlich, um zu überprüfen, in welchem Zustand Ihr e-Bike ist. Unsere Experten können mögliche Schwachstellen schon frühzeitig erkennen und Probleme deutlich einfacher und meist kostengünstiger beheben, als wenn ein größerer, dauerhafter Schaden entstanden ist. Lassen Sie Ihr e-Bike in regelmäßigen Abständen kontrollieren, erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres Pedelecs. Ganz vermeiden lassen sich Schäden am e-Bike natürlich nicht. Auch dafür sind unsere e-Bike Werkstätten bestens ausgestattet. Ob Probleme am Akku, Elektromotor oder Rahmen – wir finden mit unserer Expertise für jedes Problem eine passende Lösung. Machen Sie keine Abstriche im Fahrerlebnis und genießen Sie in vollen Umfängen die Instandsetzung unserer Fachkräfte.

Mi

15

Aug

2018

Neuer TQ e-Bike Antrieb für 2019

Neuer TQ e-Bike Antrieb für 2019

In die e-Bike Saison 2019 startet TQ mit einem neuen e-Bike Antrieb. Der TQ HPR 120S Motor steht für ein hohes Drehmoment, ein kompaktes Design, höchste Effizienz und großen Fahrspaß. Die Einsatzbereiche sind vielfältig, denn der Motor liefert eine satte Performance sowohl bei Fahrten in der Stadt als auch im Offroadbereich und beim Einsatz mit Speed Pedelecs.

TQ e-Bike Antrieb: Hohe Leistungsfähigkeit bei starken Anstiegen

TQ e-Bike Antrieb: Hohe Leistungsfähigkeit bei starken Anstiegen

Die Highlights des TQ HPR 120S e-Bike Motor sind seine Leistungsfähigkeit mit bis zu 920 W Motorleistung und die kräftige Unterstützung gerade bei steilen Fahrten im Gelände. Das Drehmoment ist mit 120 Nm ideal für Fahrten in der Stadt oder sportliche Ausflüge. Mit dem neuen TQ e-Bike Antrieb lassen sich auch sehr gut Touren mit einem Speed-Pedelec absolvieren, denn mit einer Akkukapazität zwischen 400 Wh bis hin zu 800 Wh lässt sich ordentlich Strecke machen. Das patentierte Pinring-Getriebe treibt das Wälzlager des TQ e-Bike Motors über 150 Pins an. Über das Direct-Mount Kettenblatt wird die Motorkraft direkt auf den Antriebsstrang übertragen. Das Anfahrverhalten ist besonders sensibel – mit wenigen Tritten in die Pedale entwickelt der Motor seine volle Leistungsbandbreite. Das sorgt für eine enorme Schubkraft, die besonders hilfreich bei starken Steigungen ist.

TQ e-Bike Antrieb: Kompakter Motor

TQ e-Bike Antrieb: Kompakter Motor

Zwischen fünf Unterstützungsstufen kann der e-Bike Fahrer beim TQ HPR 120S e-Bike Motor wählen. Im MID und HIGH Modus ist die Unterstützung des Motors besonders dynamisch.

  • ECO Mode – energiesparend
  • LOW Mode – spürbare Motorpräsenz
  • MID Mode – dynamische Unterstützung
  • HIGH Mode – kräftige dynamische Unterstützung
  • XTREME Mode – permanente 120 Nm

Mit 3,79 kg ist das Eigengewicht des TQ Antriebs relativ gering, was das Vorankommen auch erleichtert, sobald der Akku leer ist. Der Motor ist mit allen Kettenschaltungen, Nabenschaltungen und Umwerfern kompatibel. Auf dem Display hat der Fahrer einen Überblick über Akkuladestand, seine aktuelle Geschwindigkeit, Reichweite, Fahrmodus, Tageskilometer, Gesamtstrecke, Durchschnittsgeschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeit und Schiebehilfe. Das 12 V Display lässt sich abnehmen und wir über ein separates Element mit Joystick bedient.

Mi

08

Aug

2018

Brose e-Bike Neuheit 2019 - Der Drive S Mag e-Bike Motor

Brose e-Bike Neuheit 2019 - Der Drive S Mag e-Bike Motor

Von Brose wird es in der Saison 2019 einen neuen e-Bike Antrieb geben. Das Drive S Mag Pedelec Antriebssystem hat ein Magnesiumgehäuse, was einen Gewichtsvorteil gegenüber Aluminiumgehäusen hat. Das S steht für Sport und damit ist klar, dass sich dieser Antrieb insbesondere an sportliche Fahrer richtet. 

Brose Drive S Mag: Ein kompakter Motor für sportliche Trailfahrten

Brose Drive S Mag: Ein kompakter Motor für sportliche Trailfahrten

Der Brose Drive S Mag e-Bike Motor ist 15 % leichter, 15 % kleiner, aber verfügt über 30 % mehr Tretkraftunterstützung als die Vorgängermodelle. Der kompakte und leise Motor hat als erster Elektromotor eine maximale Unterstützung, die über 400 % liegt. Für sportliche Fahrer, die gerne steile Fahrten meistern ist dies ein großer Pluspunkt. Das maximale Drehmoment liegt bei 90 Nm. Die hohe Leistung lässt sich über eine größere Bandbreite nutzen, denn der Antrieb unterstützt bei verschiedenen Kadenzen mit guter Kraftentfaltung. Zusätzlich wurde eine neue Elektronik verbaut, die Hitze besser verträgt und die Software wurde ebenfalls optimiert.

Steigungen gekonnt überwinden mit dem Brose Drive S Mag Motor

Steigungen gekonnt überwinden mit dem Brose Drive S Mag Motor

Neu hinzu kommt die Unterstützungsstufe „Flex Power Mode“. Diese verbindet zwei Softwarefeatures. Durch die drehmoment- und drehzahlgesteuerte Unterstützung „Cadence Power Control“ (CPC) können e-Bike Fahrer bei höheren Kadenzen bis zu 30 % mehr Leistung abrufen. Die neu entwickelte pedalgesteuerte Unterstützung „Progressive Pedal Response“ verspricht ein noch schnelleres Ansprechverhalten und ermöglicht ein wendigeres Fahrverhalten, sodass sich starke Steigungen leicht und besonders agil überwinden lassen. Mit dem neuen Drive S Mag e-Bike Motor bringt Brose auch drei neue e-Bike Displays auf den Markt- Dazu zählen ein komfortables für den City e-Bike Sektor, eines mit besonders umfangreichen Funktionen für den Trekking Bereich und ein sehr kompaktes Display für e-Mountainbikes.

Technische Details zum Drive S Mag e-Bike Motor

  • Motortyp: bürstenloser Innenläufer
  • Gewicht: 2.900 g
  • Abmessungen: 193 × 150 × 115 mm
  • Nennspannung: 36 V
  • Nenndauerleistung: 250 W
  • Drehmoment: 90 Nm
  • Maximale Unterstützung: 410 %
  • Unterstützung: bis 25 km/h
  • Schiebehilfe: bis 6 km/h

Mi

01

Aug

2018

Stromer ST3: Das neue innovative Speed Pedelec für die Stadt

Stromer ST3: Das neue innovative Speed Pedelec für die Stadt

Die e-Bikes von Stromer überzeugen mit einem eleganten Design und vorausschauender Technik. So auch das neue Stromer ST3, das erstmals auf der Eurobike 2018 präsentiert wurde. Dynamisch, kraftvoll und lautlos ist das neue 45 km/h schnelle Speed Pedelec.

Stromer ST3 mit neuem SYNO Drive II Hinterradnabenmotor

Stromer ST3 mit neuem SYNO Drive II Hinterradnabenmotor

Komfort und Fahrvergnügen bietet das 2019er Modell ST3 von Stromer dem e-Bike Fahrer. Das Stromer ST3 ist mit einem neu entwickelten SYNO Drive II Hinterradnabenmotor ausgestattet. Dieser bringt eine Leistung von 820 W mit einem Drehmoment von 44 Nm. Die freigewordene Bremsenergie wird rekuperiert und in den Stromer eigenen BQ814 Akku eingespeist. Die Reichweite des Akkus gibt Stromer mit bis zu 150 Kilometern an. Für Fahrspaß sorgen die 27,5“-Räder, sowie die ideale Rahmengeometrie: Kurze Kettenstreben, kurzer Radstand, tiefes Tretlager. Unterwegs hat der Fahrer stets hervorragenden Grip mit den von Pirelli speziell für Stromer entwickelten Cycl-e ST Reifen. Eine gute Sicht bieten die LED-Frontscheinwerfer mit Fern- und Abblendlicht. Sicher zum Bremsen kommt der Fahrer mit der Stromer-Bremsanlage, die über vier Kolben am Vorder- und zwei Kolben am Hinterrad verfügt. e-Bike Fahrern wird noch mehr Komfort geboten, indem sie die Wahl haben zwischen verschiedenen Vorbauten und Lenkern, sowie die Option einer Federgabel.

Vernetztes Stromer ST3 mit Diebstahlschutz

Vernetztes Stromer ST3 mit Diebstahlschutz

Stromer setzt bei seinen e-Bikes schon von Anfang an auf Vernetzung. Dafür wurde die Stromer-OMNI-App entwickelt. Diese macht das Smartphone zum Bordcomputer und bietet gleichzeitig einen zuverlässigen Diebstahlschutz mit Schloss, Alarm und Ortung. Das Stromer ST3 e-Bike kann nahtlos gesperrt und entsperrt werden über Bluetooth und der Akku-Auswurf erfolgt schlüssellos. Auch optisch ist das Stromer ST3 mal wieder ein absoluter Hingucker. Die High-End-Technik versteckt sich nahtlos im aufgeräumten Design, Front- und Rücklicht sind elegant im Rahmen eingearbeitet. Ab Herbst 2018 ist das neue Stromer ST3 im Handel erhältlich. Es wird mit einem hochwertigen BROOKS-Sattel ausgestattet sein und kommt in den Farben Deep Green Farbe, schwarz und weiß. Wobei die schwarzen und weißen Modelle etwas später auf den Markt kommen werden. 

Do

26

Jul

2018

Neuheiten von Bosch für das Modelljahr 2019

Neuheiten von Bosch für das Modelljahr 2019

Bevor die e-Bike Neuheiten für die neue Saison auf den Markt kommen, werden sie auf der Eurobike vorgestellt. Bosch, der Hersteller von e-Bike Antrieben, hat ebenfalls einige Neuerungen präsentiert, auf die sich e-Bike Fahrer jetzt schon freuen können. Komfort und Sicherheit stehen dabei im Vordergrund.

Bosch e-Bike ABS sorgt für mehr Sicherheit

Bosch e-Bike ABS sorgt für mehr Sicherheit

Autos sind heutzutage standardmäßig mit ABS ausgestattet. Und auch beim e-Bike hält es nun Einzug. Laut Bosch Unfallforschung ist das falsche Bremsverhalten einer der Hauptgründe für Unfälle. Das wollte man mit dem ABS verändern. Obwohl die Vorderradbremse deutlich effektiver ist, als die Hinterradbremse, benutzen viele Radfahrer häufiger die hintere Bremse im Ernstfall, weil sie Angst vor Überschlägen oder einem Sturz haben. Beim Bosch ABS kontrollieren die Raddrehzahlsensoren die Geschwindigkeit beider Räder. Sobald das Vorderrad zu blockieren droht, regelt das Bosch eBike Antiblockiersystem den Bremsdruck. Dabei reagiert das ABS schneller als jeder Fahrer. So hat der e-Bike Fahrer eine bessere Kontrolle über sein Pedelec, insbesondere auf rutschigen, losem oder nassem Boden. 

Bosch e-Bike ABS sorgt für mehr Sicherheit

Das ABS ist mit einer weiteren Funktion ausgestattet: der Hinterrad-Abheberegelung. Dadurch verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass das hintere Rad vom Boden abhebt. Das Bosch eBike ABS reduziert kurzzeitig die Bremskraft am Vorderrad, sodass das Hinterrad schnell wieder Kontakt zum Boden hat. Die hydraulischen Bremsen und das elektronische Bremssystem sind exakt aufeinander abgestimmt. Das ABS hat Bosch in Zusammenarbeit mit dem Bremshersteller Magura entwickelt. Eine Nachrüstung des Bosch e-Bike ABS ist deswegen auch nicht möglich. 

Strom zieht das Antiblockiersystem aus dem e-Bike-Akku. Allerdings hat dies keinen Einfluss auf die Reichweite des Akkus, da der Strom nur verbraucht wird, wenn das ABS aktiv den Bremsvorgang regelt. Ab Herbst 2018 wird das Antiblockiersystem von Bosch für e-Bikes in Europa im Handel erhältlich sein.

Das neue Performance Line CX-Paket für alpines Gelände

Das neue Performance Line CX-Paket für alpines Gelände

Auch für e-Mountainbikes hält Bosch einige Neuheiten bereit. Für das Modelljahr 2019 können sich e-Mountainbiker über zwei weitere Neuerungen für den leistungsstarken Antrieb Bosch Performance Line CX freuen. Die kraftvollere Schiebehilfe macht steile Anstiege leichter überwindbar und eine neue Applikation ermöglicht auch e-Mountainbikes mit kurzen Kurbeln eine optimale Kraftübertragung. Mit der für das Modelljahr 2019 vorgesehenen Schiebehilfe lassen sich  eMountainbikes noch besser und gleichmäßiger bergauf manövrieren. Ein Neigungssensor sorgt dafür, dass sich die Schiebehilfe automatisch der Steigung anpasst.

Das neue Performance Line CX-Paket für alpines Gelände

Viele e-Mountainbiker entscheiden sich auf Uphill-Passagen, die über Wurzeln und Steine führen, für kürzere Kurbeln, um somit eine größere Bodenfreiheit zu haben.

Ein Manko bei kürzeren Kurbeln ist allerdings die Kraftübertragung auf den e-Bike Motor. Mit der neuen Software hat Bosch die Progressionskurve im eMTB-Modus angepasst, was dem Fahrer eine verbesserte maximale Leistung bergauf bietet. Die neue Software für Kurbeln, die 165 Millimeter und kürzer sind, lässt sich ab dem Modelljahr 2019 beim Fachhändler installieren. 

e-Bike Ladegerät: Fast Charger von Bosch

e-Bike Ladegerät: Fast Charger von Bosch

Für das Modelljahr 2019 wird es ein neues Ladegerät von Bosch geben. Damit reagiert der Hersteller auf den Wunsch der Kunden, die großen Wert darauf legen, dass der Akku schnell wieder vollgeladen ist. Mit dem neuen Fast Charger lässt sich ein Bosch Power-Pack 500 Akku in drei Stunden vollständig aufladen. Die schnelleren Ladezeiten ermöglichen den e-Bike Fahrern einen intensiven Fahrspaß auf längeren Touren. Die Zwischenstopps können demzufolge auch mal kürzer ausfallen. Eine Mittagspause von einer Stunde reicht beispielsweise aus, um den Akku zu knapp 40 Prozent wieder aufzuladen. Der Fast Charger ist mit allen Bosch-Produktlinien kompatibel und ab Herbst 2018 erhältlich.

Neuer Boardcomputer für 2019: Bosch Kiox

Neuer Boardcomputer für 2019: Bosch Kiox

Mit dem Kiox Boardcomputer bringt Bosch einen Boardcomputer für den sportlichen Einsatz auf den Markt. Highlights sind das Farbdisyplay, die Bluetooth Vernetzung mit einem Pulsmesser, das kleine, robuste Display und die separate Bedieneinheit am Lenker, über die der Fahrer alle Informationen über Geschwindigkeit, Leistung, Trittfrequenz, Akku-Ladezustand erhält. Die Displaybeleuchtung passt sich automatisch der Umgebungssituation an. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung und im Dunkeln ist das 1,9 Zoll große, hochauflösende Farbdisplay sehr gut lesbar. Es ist mittig auf dem Lenker positioniert. Robustes Gorilla-Glas schützt vor Kratzern. Die Magnethalterung sorgt für einen festen Halt, sowie einfaches Entnehmen und Anbringen. 

Do

19

Jul

2018

Haibike Flyon 2019: e-Mountainbikes mit neuem e-Bike Motor

Haibike Flyon 2019: e-Mountainbikes mit neuem e-Bike Motor

Das Modelljahr 2019 bei Haibike verspricht spannend zu werden, denn der Hersteller hat zahlreiche Innovationen im Gepäck. Anstatt vorgefertigte Teile zu verbauen, hat die Winora Group in Zusammenarbeit mit dem Motorenhersteller TQ einen Motor nach den eigenen Wünschen entwickelt und gefertigt. 

Haibike Flyon Modelle: Neuer Motor und Intube Akku

Der neue e-Bike Motor in Kooperation mit TQ ist der HPR 120S, mit 120 Nm Drehmoment. Damit ist er einer der leistungsstärksten e-Bike-Mittelmotoren auf dem Markt. Gleichzeitig ist er klein und kompakt mit einem Gehäusedurchmesser von 144 mm. Dem Fahrer stehen bei den Haibike Flyon Modellen Unterstützungsstufen von Eco bis Xtreme zur Verfügung. Der Akku ist wasserdicht und kommt als Intube Akku, d. h. er ist im Unterrohr integriert. Mit einer Leistung von 630 Wh bei 48 Volt hat der Fahrer, laut Haibike, bei maximaler Unterstützung eine Reichweite von 40 km. Der Akku kann direkt am e-Bike geladen werden. Mit dem 10A-Ladegerät soll er in nur 60 Minuten bereits zu 80 Prozent geladen sein. Die Haibike Flyon Modelle kommen mit einem überarbeiteten Cockpit, insgesamt wurde es ergonomischer gestaltet. Um die Bedienungsstufen zu wechseln, genügt ein Daumendruck unterhalb des Lenkers. Per LED-Anzeige weiß der Fahrer, in welcher Unterstützungsstufe der Motor sich befindet.

Diebstahlschutz: Haibike setzt auf e-Connect

Eine weitere große Neuheit ist, dass alle Haibike Flyon Modelle mit E-Connect ausgestattet sind. Das bedeutet, dass jedes e-Bike eine eigene SIM Karte hat und mit dem Internet verbunden ist. Hinzukommen GPS- und Lagesensor und Bluetooth. Gerade für Großstädter interessant ist auch der integrierte Diebstahlschutz. Sobald das e-Bike also bewegt wird, erhält der Fahrer eine SMS. Die GPS Sensoren zeigen anschließend den Standort an. Auch im Falle eines Unfalls ist mit E-Connect vorgesorgt. Sensoren registrieren den Unfall und schicken eine Kontroll-SMS an den Fahrer oder Besitzer. Antwortet er nicht in einer bestimmten Zeitspanne, wird über das e-Bike eine Verbindung zu einer vorab gespeicherten Notfallnummer hergestellt.

Haibike Flyon und die integrierte Beleuchtung

Neu ist bei den Flyon Modellen auch das Beleuchtungssystem. Dies ist, wie der Akku, ebenfalls im e-Bike integriert. Am Lenker befindet sich ein Scheinwerfer, der drei Lichtstufen hat, mit einer Leistung bis zu 5.000 Lumen. Die Rücklichter sind ebenfalls integriert.

Alle Rahmen der Flyon Modelle sind aus Carbon. Das hat Haibike bewusst so gewählt, um Gewicht zu sparen und ein schickeres Design zu ermöglichen. 

Auch das Thema e-Bike Tuning wurde bei den neuen 2019er Modellen berücksichtigt und wird durch eine neu entwickelte Sensorscheibe erschwert. Diese soll so codiert sein, dass es nur sehr schwer sein wird, die Verriegelung zu umgehen. 

Im Handel erhältlich sind die Haibike Flyon Modelle ab April 2019. Das Einsteigermodell wird 6.299 Euro kosten und das Topmodell 8.999 Euro. Insgesamt kommen zehn neue Enduro und AllMountain Modelle auf den Markt.

Video Haibike Flyon 2019

Mi

11

Jul

2018

Riese & Müller 2019: Smartphone-Vernetzung und Diebstahlschutz

Riese & Müller 2019: Smartphone-Vernetzung und Diebstahlschutz

Das Modelljahr 2019 steht im Zeichen von connected e-Bike und digitaler Vernetzung. Der e-Bike Hersteller Riese & Müller setzt bei seinen e-Bikes auf Komfort und Nutzen für den Kunden. Durch die Vernetzung von Smartphone und e-Bike erhöht sich die Fahrdynamik für den Fahrer.

Connected e-Bike: Smartphone als Boardcomputer

Connected e-Bike: Smartphone als Boardcomputer

Durch die Zusammenarbeit von Riese & Müller und COBI.bike wird das Smartphone zum Boardcomputer. Mithilfe einer entsprechenden App kann der e-Bike Fahrer das Smartphone als Fahrrad-Navigation nutzen, seine Lieblings-Songs abspielen, telefonieren oder Fitness-Tracking aktivieren. Auch der Motor lässt sich über die App steuern. Ab dem Modelljahr 2019 werden ausgewählte Riese und Müller e-Bikes und Lasten e-Bikes mit der COBI.bike Technik ausgestattet sein. Die Zusammenarbeit von Riese & Müller und COBI.bike soll auf die Entwicklung gemeinsamer digitaler Produkte und Services ausgeweitet werden. COBI.bike und Riese & Müller entwickeln spezielle Module und bieten eine App, die auf die Bedürfnisse der Riese & Müller Fahrer angepasst ist.

GPS-Tracker als Diebstahlschutz für Riese & Müller e-Bikes

GPS-Tracker als Diebstahlschutz für Riese & Müller e-Bikes

Gerade in Großstädten ist das Thema Diebstahlschutz besonders relevant. Das hat auch Riese und Müller erkannt und stattet einige seiner e-Bikes optional mit einem GPS-Tracker aus, um die e-Bikes sicherer zu machen. Dieser GPS-Tracker wurde in Kooperation mit dem Darmstädter Start-up IoT Venture Technologie entwickelt. Hinzukommt noch ein weiterer Service für die Kunden. Sie melden den Verlust oder Diebstahl ihres e-Bikes bei einer kostenfreien Service-Hotline und anschließend kümmert sich das Unternehmen um alles weitere. Dazu gehört die Kommunikation mit der Polizei und der Versicherung und die Wiederbeschaffung des e-Bikes. Den GPS-Tracker sollen Diebe nicht entfernen können. Außerdem soll ein Hinweis am e-Bike auf den GPS-Tracker hinweisen, um somit potenzielle Diebe abzuschrecken. Dieses Diebstahl-Feature soll für die Modelle Riese & Müller Nevo GT/GH/GX ab dem Modelljahr 2019 optional erhältlich sein.

Do

05

Jul

2018

Der neue Shimano Steps E6100 Motor ist ab Herbst 2018 erhältlich

Shimano Steps E6100 Motor

Von Shimano gibt es Neuigkeiten und zwar den e-Bike Motor Shimano Steps E6100, der ab Herbst 2018 mit den ersten Trekking und City e-Bikes in den Handel kommt. Der neue e-Bike Motor ist vor allem leichter und kompakter als der Vorgänger Shimano Steps E6000. Entwickelt wurde er speziell für die Bedürfnisse von e-Bike Fahrern, die hauptsächlich in der Stadt unterwegs sind.

Shimano Steps E6100: Kompakter und effizienter

Der Motor kommt mit einer Spitzenleistung von 500 Watt, sowie zwei Akkuversionen, eine neue Variante mit 418 Wh und dem bekannten 518 Wh Akku. Neu ist die kompaktere und leichtere Bauart des Motors. Insgesamt wiegt die Motoreinheit 2,88 kg und ist somit 210 g leichter als der Shimano E6000 Motor. Die kompakte Form der Motoreinheit ermöglicht eine hohe Steifigkeit und dank der geringen Breite passt sie sich perfekt in den Rahmen ein. Der Motor erzielt einen geringeren Luftwiderstand, was den Antrieb um 20% effektiver macht. So kann der Fahrer längere Strecken zurücklegen. Die schmale Bauweise hat einen weiteren Vorteil: Die Tretkurbeln befinden sich näher am Rad, was für ein natürliches Fahrgefühl und eine optimale Kraftübertragung beim Pedalieren sorgt.

Shimano Steps E6100: Kompatibel mit verschiedenen Schaltungen

Da dem Fahrer zwei Versionen an Kettenblätter (mit 38 oder 44 Zähnen) zur Verfügung stehen, kann auch anstatt einer Stahlkette ein Karbonriemen zum Einsatz kommen. Für e-Bikes, die hauptsächlich in der Stadt gefahren werden, wird es einen Kettenschutz geben, damit der Antriebsstrang umschlossen ist. 

Die Schaltung lässt sich an individuelle Wünsche anpassen. Der e-Bike Motor ist auch kombinierbar mit einer Nabenschaltung, z.B. mit der neuen e-Bike Nabenschaltung Inter-5 Nexus. Auch mit der elektronischen Di2-Schaltung ist die neue Motoreinheit Shimano Steps E6100 kompatibel. Bedienen lässt sich der Motor von einer Einheit, die sich am Lenker befindet. Per linkem Daumendruck wählt der Fahrer die Unterstützungsstufe, per rechtem Daumenklick den Gang. Die ersten e-Bikes werden ab Herbst 2018 mit dem neuen Shimano Steps E6100 Motor ausgestattet sein.

 

Fr

29

Jun

2018

Wissenswertes zur Akku Reichweite beim e-Bike

Wissenswertes zur Akku Reichweite

„Und wie weit komme ich mit dem Akku?“ – Das ist eine der meist gestellten Fragen während einer e-Bike Beratung. Da so viele Faktoren von der Akku Reichweite abhängig sind, wollen wir einen Überblick über die wichtigsten Aspekte bieten, die einen Einfluss darauf haben. 

Welche Relevanz haben Akku und Motor für die Akkureichweite?

Welche Relevanz haben Akku und Motor für die Akkureichweite?

Die Akkuenergie wird bei jedem Akku in Watt pro Stunde (Wh) angegeben. Je größer dieser Wert ist, desto weiter können Sie auch mit dem Akku fahren. Außerdem ist für die Akku Reichweite der Wirkungsgrad des e-Bike Antriebs ausschlaggebend. Das bedeutet konkret: wie viel der gespeicherten Energie im Akku kann der e-Bike Motor tatsächlich in Bewegungsenergie umwandeln. Ein hoher Wirkungsgrad liefert viel Energie.

Neben der Akkuenergie und Wirkungsgrad des Motors sind noch weitere Faktoren für die Akku Reichweite maßgeblich.

 

Die Akku Reichweite hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Akkuleistung
  • Gewicht des Fahrers
  • Reifendruck
  • Zuladung
  • Streckenbeschaffenheit
  • Wetterbedingungen (Kälte, Hitze, Wind, Regen) 

Tretunterstützung durch den Fahrer

Wissenswertes zur Akku Reichweite

Relevant für die Reichweite ist die Tretunterstützung des Fahrers. Überlässt er dem Motor die Arbeit ohne selbst mit seiner Beinkraft das e-Bike voranzubringen, muss insgesamt auch der Akku mehr leisten. Wählen Sie während der Fahrt eine hohe Unterstützungsstufe für den e-Bike Motor, desto mehr muss der Akku leisten und die Strecken, die Sie zurücklegen können sind dementsprechend kürzer. Wie weit Sie mit Ihrem Akku kommen, ist auch von äußeren Faktoren abhängig, wie dem Straßenbelag. Dieser bestimmt, wie hoch oder niedrig der Rollwiderstand ist. Ist er höher, ist auch die Reichweite Ihres Akkus niedriger. Viele Steigungen auf der Strecke verkürzen die Reichweite ebenfalls. Sitzposition und die Kleidung des Fahrers und die damit verbundene Aerodynamik nehmen ebenfalls Einfluss auf die Akkureichweite. Das Gewicht spielt auch eine Rolle: Je höher das Gesamtgewicht des e-Bikes (Fahrer+Zuladung), desto kürzer ist die Strecke, die zurückgelegt werden kann. 

Akkureichweite: Reifendruck und Wetter sind maßgeblich

Wissenswertes zur Akku Reichweite

Es kommt einem bekannt vor: sind die Fahrradreifen nicht ausreichend mit Luft gefüllt, fährt sich das Fahrrad extrem schwer. Genauso ist es bei einem e-Bike: Ist der Reifendruck zu niedrig, muss der Akku mehr leisten. Demzufolge müssen Sie ihn auch wieder schneller aufladen. Reifen ohne ausreichend Profil sollten generell ausgewechselt werden, denn die abgefahrenen Reifen verschlechtern die Akkureichweite und können auch gefährlich werden, wenn es beispielsweise regnet.

Es ist wie bei uns Menschen auch: ist es kalt, muss der Körper mehr Energie erzeugen. So hat auch das Wetter einen Einfluss auf die Akku-Reichweite. Ist es kälter, muss der Akku mehr leisten und Sie können nur kürzere Strecken zurücklegen. Die richtige Akku-Pflege verlängert die Lebenszeit Ihres Akkus.

Reichweitenrechner für e-Bikes und Speed-Pedelecs mit Bosch Motor

Wissenswertes zur Akku Reichweite

Falls Sie vor Fahrtantritt übrigens schon wissen möchten, wie weit Sie mit Ihrer Akkuladung kommen, können Sie den Reichweitenrechner von Bosch nutzen. Gerade für Touren ist dieses Tool nützlich. Damit der Reichweiten-Assistent von Bosch die Akku Reichweite berechnen kann, müssen Sie Ihr Gewicht angeben (inklusive e-Bike und Gepäck) und Ihre Trittfrequenz. Anschließend machen Sie noch Angaben zum Antrieb, Akku, Schaltung, Radtyp, Fahrerhaltung und Reifenprofil. Neben diesen Angaben fließen auch die Umweltbedingungen, wie Geländeart, Untergrund, Anfahrhäufigkeit und Windbedingungen in die Reichweitenberechnung mit ein. Anhand dieser Parameter kann der Bosch Reichweiten-Assistent berechnen, wie weit Sie während Ihrer Fahrt mit dem e-Bike kommen. 

  

Haben Sie Fragen zu Ihrem e-Bike Akku? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne in einem unserer e-motion e-Bike Shops.

Di

19

Jun

2018

SRAM NX Eagle – Die neue E-MTB Schaltung

SRAM NX Eagle – Die neue E-MTB Schaltung

Neuheiten gibt es von SRAM – und zwar die Schaltgruppe SRAM NX Eagle. Die Schaltung kommt als 12-fach Variante und gehört zur Premiumklasse von SRAM und eignet sich auch für e-Bikes. Sie kommt mit einer 11-50 Übersetzung, 12 Gängen und einer feineren Abstufung als die Vorgänger. Die Vorteile liegen damit bei vielfältigeren Einsatzmöglichkeiten, insbesondere bei Motoren mit einer dynamischen Tretkraftunterstützung.

Neue Komponenten bei SRAM

Neue Komponenten bei SRAM

Die Komponenten der NX-Schaltgruppe wurden neu entwickelt. Dabei ist die größte Neuheit das gestanzte Stahlkettenblatt mit nur geringem Mehrgewicht. Es ist robust, verträgt eine höhere Krafteinwirkung und ist insgesamt langlebiger, als die Modelle aus Aluminium. SRAM hat die Zahnform verändert, was für einen geringeren Verschleiß von Kette und Kettenblatt sorgt. Das Narrow-Wide-Zahnprofil des Kettenblattes hält die Kette in Position. Die Schaltgruppe SRAM NX Eagle ist mit einer Kurbel aus 600er Alu ausgestattet und passt in alle Innenlager-Standards. 

SRAM NX Eagle: Ideal für e-Bikes

SRAM NX Eagle: Ideal für e-Bikes

Für die 1-Click-Trigger Shifter hat die Schaltgruppe SRAM NX Eagle ein Update bekommen. Somit muss der Griff nicht mehr abgenommen werden, um am Lenker montiert zu werden. Die Schelle lässt sich schnell öfnnen, über den Lenker stülpen und wieder zuklappen. Der Trigger ist auch kompatibel mit der Bremshebelschelle.
Die Übersetzungsbandbreite der Schaltgruppe SRAM NX Eagle liegt bei 455 %. Die 12 Gänge sorgen für kleinere und feinere Gangsprünge. Interessant ist die Schaltgruppe damit für Motoren mit dynamischer Tretkraftunterstützung, wie Shimano E8000, Bosch Performance CX im eMTB-Modus. Praktisch ist außerdem, dass die Kassette auf den Standardfreilauf passt. Das erleichtert das Umrüsten auf die NX Eagle. Da die Kassette der Schaltgruppe SRAM NX Eagle aus Stahl gefertigt ist, eignet sie sich auch optimal für e-Bikes, weil diese insbesondere im Gelände einer höheren Krafteinwirkung ausgesetzt sind.

Mi

13

Jun

2018

Entdecken Sie die Vorteile von Lasten e-Bikes

Vorteile von Lasten e-Bikes

Mobilität in der Stadt ist häufig auch mit Staus und einer langen Parkplatzsuche verbunden. Diese Stressfaktoren lassen sich mit einem Lasten e-Bike umgehen. In der Stadt sind Lastenfahrräder eine perfekte Alternative zum Auto. Sie sind mit großen Gepäckträgern oder Transportschalen ausgestattet. Damit ermöglichen Sie, Einkäufe zu transportieren oder auch Kinder zu befördern. Zahlreiche Zubehöroptionen, wie Babyschalen oder Kindersitze machen es möglich. Lasten e-Bikes erlauben eine Zuladung bis zu 200 kg Gesamtgewicht. Auch dieser e-Bike Typ funktioniert nach dem Pedelec Prinzip. Unterstützung liefert der Motor entweder bis 25 oder 45 km/h.

Lasten e-Bikes von Babboe

Lasten e-Bikes von Babboe

Die Lastenfahrräder von Babboe mit Elektromotor bieten einen großen Stauraum. In der Transportbox können insgesamt bis zu 4 Kinder mitgenommen werden. Außerdem punktet das e-Cargobike mit 2 klappbaren Sitzbänken die mit 4 Dreipunktgurten ausgestattet sind. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Display, Gepäckträger und eine Feststellbremse sowie ein Lenkungsdämpfer.

Die Lastenfahrräder von Babboe sind besonders familienfreundlich. So können Sie Ihr Kind jeden Morgen zur Kita bringen und abends wieder abholen, ohne für Verkehrschaos vor der Kita zu sorgen.

Lasten e-Bikes von Riese & Müller

Lasten e-Bikes von Riese & Müller

Die Lasten e-Bikes von Riese & Müller sind wahre Klassiker in der Kategorie Lasten e-Bike. Mit Vollfederung und extrem robusten Rahmen lassen die Cargo e-Bikes der Reihe Load ihre Fahrer auch mit Gepäck nicht so schnell im Stich. Der Bosch e-Bike Motor sorgt für die nötige Unterstützung. Die neuen Modelle sind nun auch mit der Dual Battery Technologie ausgestattet, was für eine Akkukapazität von bis zu 1000 Wh sorgt. So bleiben sie unterwegs mit Sicherheit nicht liegen. Auch mit den Lastenfahrrädern von Riese & Müller können Sie Kinder, Lebensmittel oder andere sperrige Dinge transportieren. Es stehen Ihnen zahlreichen optionalen Ausstattungsextras zur Verfügung, um Ihr Load-Modell an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Lasten e-Bikes von Urban Arrow

Lasten e-Bikes von Urban Arrow

Der Hersteller von Lastenfahrrädern Urban Arrow setzt mit seinen Lasten e-Bike Modellen ebenfalls auf Familienmobilität. Zu diesem Zweck sind die e-Lastenräder mit einer Transportkiste ausgestattet in der 2-3 Kinder Platz finden. Die stufenlose Nabenschaltung und ein tiefer Schwerpunkt sorgen für angenehmes Fahren. Mit der breiten Auswahl an weiterem, optionalen Zubehör können die Lasten e-Bikes für alle Eventualitäten gerüstet werden. 

Do

17

Mai

2018

Riese und Müller Supercharger – Lange Akkukapazität für ausgiebige Trekkingfahrten

Riese und Müller Supercharger – Lange Akkukapazität für ausgiebige Trekkingfahrten

Riese & Müller steht nicht nur für einmaliges Design, sondern auch für durchdachte Technik. Beim Supercharger verbindet der Hersteller beides. Bis zu zwei Bosch PowerTube Akkus lassen sich im Rahmen integrieren. Dadurch wirkt das e-Bikes sportlich und wie aus einem Guss. Eine bis zu 1.000 Wh Akkukapazität ist gerade für Trekkingliebhaber ein unschlagbares Kaufargument. Denn so lässt sich ordentlich Strecke zurücklegen, ohne auf ein Ladegerät angewiesen zu sein.

Bosch-System: Zuverlässig und hohe Performance

Bosch-System: Zuverlässig und hohe Performance

Riese und Müller setzt bei seinen Pedelecs auf Bosch als Hersteller für e-Bike Motoren. Die Bosch Motoren sind zuverlässig, performanceorientiert und innovativ. Die DualBattery Technologie umfasst zwei vollständig in Unter- und Oberrohr integrierten Bosch PowerTube Akkus. Damit lässt sich die Akkukapazität auf 1.000 Wh erweitern. So müssen Sie sich weder im Alltag Gedanken machen, ob Sie einmal zu oft den Turbo Modus gewählt haben. Denn mit einer Akkukapazität von 1.000 Wh kommen Sie immer an Ihr Ziel. Der Akku wurde außerdem so geschickt integriert, dass das zusätzliche Gewicht keine spürbaren Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat. Serienmäßig ist das Riese und Müller Supercharger nur mit einem Akku ausgestattet, kann aber optional mit einem zweiten Bosch PowerTube Akku ausgestattet werden. 

Riese & Müller Supercharger: Funktionales Design

Riese & Müller Supercharger: Funktionales Design

Das Design des Supercharger Modells ist natürlich ein absoluter Hingucker, denn die Rahmenkonstruktion wirkt wie aus einem Guss. Auf den ersten Blick ist der Akku nicht sichtbar, so wirkt das Supercharger erst einmal, wie ein herkömmliches Fahrrad. Das Farbkonzept der Supercharger Modelle wirkt markant und sportlich. Bei den Supercharger-Modellen wurde nichts dem Zufall überlassen. Alles ist durchdacht und funktional. Die Züge verlaufen versteckt durch den Rahmen. So ist die Technik gut geschützt und der Betrachter wird nicht abgelenkt von störenden Kabeln. Als Trekking e-Bike ist das Supercharger Modell selbstverständlich mit einem stabilen Front- und Heckgepäckträger ausgestattet. So können Sie problemlos auch schweres Gepäck mitnehmen.

Mi

02

Mai

2018

Software Update für den Bosch CX Motor 2019

Kräftigere Schiebehilfe für den e-Mountainbike-Antrieb Performance CX

Für die e-Bike Saison 2019 hat Bosch bereits ein Update für den e-Mountainbike-Antrieb Bosch Performance CX angekündigt. Neben dem eMTB-Modus soll noch eine kraftvollere Schiebehilfe für den Bosch e-Bike Motor kommen. Ein weiteres Update in der Software sieht vor, dass der Motor in Zukunft besser mit kurzen Kurbeln harmoniert. Für den Fahrer bedeutet das mehr Bodenfreiheit auf Trails.

Auch wenn der eMTB-Modus von vielen e-Mountainbike Fahrern positiv aufgenommen wurde, so gab es immer wieder Kritik für die Schiebehilfe, da die Unterstützung an steilen Hängen oft nicht ausreichte. Die neue Schiebehilfe am Bosch Performance CX soll mit einem Neigungssensor ausgestattet sein. Dieser erkennt die Steigung des Anstiegs und passt die Unterstützung automatisch an die Neigung an. Das bedeutet also, je steiler ein Anstieg ist desto mehr Kraft kommt von der Bosch Schiebehilfe. An flacheren Anstiegen oder in der Ebene hingegen ist die Schiebehilfe nicht mehr allzu dynamisch, sondern passt sich auch hier den topografischen Gegebenheiten an. Die neue Schiebehilfe lässt das e-Bike also nicht einfach nach vorne preschen.

Software Update für den Bosch CX Motor 2019

Kürzere Kurbeln am Bosch Performance CX

Kürzere Kurbeln am Bosch Performance CX

Um Stürze zu vermeiden und den Uphill Fahrspaß zu garantieren, sollen mit dem Update für Bosch CX Motor auch kürzere Kurbeln kompatibel sein. Diese lassen mehr Freiraum nach unten lassen, behindern den Fahrer in technisch anspruchsvollen Uphill-Passagen weniger und sind auch für kleine Fahrer von Vorteile. Die neue Software harmoniert künftig viel besser mit Kurbeln, die 165 Millimeter und kürzer sind. Was hat eine Software mit der Länge der Kurbeln zu tun? Ganz einfach: Kürzere Kurbeln haben eine andere Kraftübertragung. Damit hängt die Motorcharakteristik (speziell im eMTB-Modus) und die maximale Unterstützung des Motors zusammen. Maximale Leistung bergauf in Kombination mit kurzen Kurbeln erreicht Bosch nun durch eine angepasste Progressionskurve und mehr Leistung im Tour-Modus.

Wann kommt das Software Update für den Bosch CX Motor auf den Markt?

Die neue Schiebehilfe und die Kurbelsoftware von Bosch werden zum Modelljahr 2019 eingeführt und sind dann für alle e-Bike Modelle mit dem Bosch Performance CX ab dem Modelljahr 2016 verfügbar.

Di

24

Apr

2018

e-Mountainbikes für Frauen von LIV

Auch Frauen sind gerne sportlich mit einem e-Mountainbike in den Bergen unterwegs. Der Hersteller für Frauen e-Bikes LIV hat die idealen e-Bikes für Frauen im Sortiment. Diese e-Mountainbikes sind perfekt an die Ansprüche von Frauen angepasst. 

Vorteile von e-Mountainibikes für Frauen

Vorteile von e-Mountainibikes für Frauen

Mit den e-Mountainbikes LIV Vall-E+ lassen sich rasante Abfahrten und schwierige Trailfahrten bewältigen. Möglich machen es ein kraftvoller Yamaha Motor und der 500 Wh Akku. Das Gesamtkonzept des Herstellers LIV ist auf die Zielgruppe Frauen ausgerichtet, demzufolge werden auch frauenspezifische Rahmen und Anbauteile für die e-Bikes verwendet. Der Vorteil von e-Mountainibikes für Frauen liegt ganz klar auf der Hand. Auf diese Weise können Frauen zusammenfahren, die unterschiedliche Leistungsniveaus haben. So lässt sich der Radius für Ausfahrten deutlich erhöhen und e-Mountainbikes unterstützen Frauen dabei, nach einer Verletzung, Schwangerschaft oder längerer Trainingspause wieder fit zu werden. In kürzerer Zeit lassen sich längere Trails zurücklegen und steile Anstiege wirken weniger abschreckend.

Liv Vall-E+: Für rasante Trailfahrten

Liv Vall-E+: Für rasante Trailfahrten

Das Liv Vall-E+ ist ein sportlicher Allrounder mit integriertem, seitlich entnehmbaren Akku. Zur Ausstattung gehören 27,5-Zoll-Plus-Laufräder. Diese sorgen auch auf Schotterpisten und staubigen Trails für guten Grip. Auch auf steilen Uphills bieten die dicken Reifen einen sehr guten Halt. Das Fahrverhalten des Liv Vall-E+ ist auf jedem Trail satt und standhaft. Die 129-Millimeter-RockShox Revelation Federgabel macht sich auch auf Felsen und kleineren Stufen sehr gut. Praktisch für unterwegs ist auch die absenkbare Sattelstütze (Giant Contact Switch). Der Motor lässt sich über das Bedienelement am linken Lenkergriff bedienen. Über zwei Tasten werden die Unterstützungsstufen gesteuert. Auf schwierigen Passagen, die nur schiebend überwunden werden können, erweist sich der Walk-Assist-Modus als besonders hilfreich. Die e-Mountainbike Modelle aus der Reihe Vall-E+ sind mit zwei Motoren-Varianten ausgestattet: Yamaha SyncDrive Pro mit fünf Unterstützungsstufen und dem Yamaha SyncDrive Sport mit drei Stufen. Das Liv Vall-E+ ist in vier Ausstattungsvarianten und vier Größen von XS bis L verfügbar.

Trekking e-Bike Liv Amiti-E+

Trekking e-Bike Liv Amiti-E+

Für all diejenigen, die ein e-Bike gerne abwechslungsreich nutzen wollen, eignet sich das Modell Liv Amiti-E+. Es lässt sich vielfältig nutzen: als sportliches Trekking e-Bike, mit dem sich bequem Einkäufe in der Stadt erledigen lassen oder für die große Tour am Wochenende. Zur Ausstattung gehören ein Yamaha Motor mit 500 Wh Akku, sowie einer Shimano 9-Gang Schaltung. Das Rad ist sogar in zwei unterschiedlichen Farben erhältlich.

Mi

18

Apr

2018

Neueröffnung e-motion e-Bike Welt Göppingen

Neueröffnung e-motion e-Bike Welt Göppingen

Seit April 2018 finden e-Bike Interessenten in der e-motion e-Bike Welt Göppingen ein hochmotiviertes e-Bike Experten-Team, das alle Fragen rund um Elektromobilität beantwortet.

 

Als e-motion e-Bike Welt in Göppingen sind wir spezialisiert auf umweltfreundliche und zukunftsgewandte e-Bikes. Neben unserem Expertenwissen rund um Pedelecs bieten wir unseren Kunden eine umfangreiche Beratung und einen individuellen Service. Uns ist es wichtig, gemeinsam mit unseren Kunden das passende e-Bike zu finden, auf dem sich der Fahrer langfristig wohlfühlt. Bei der Beratung nehmen wir uns die Zeit, die Sie für Ihre Entscheidung brauchen und passen das e-Bike auf Ihre persönlichen Bedürfnisse an.

Kostenlose Probefahrten und Markenvielfalt für das passende e-Bike

Bevor Sie ein e-Bike kaufen, ist es sinnvoll, dass Sie unterschiedliche Modelle Probe fahren. Nur so finden Sie heraus, welches e-Bike Modell zu Ihnen passt. Besuchen Sie uns in unserer e-motion e-Bike Welt Göppingen und überzeugen Sie sich selbst bei einer kostenlosen und ausgiebigen Probefahrt von den praktischen Vorteilen und dem einzigartigen Fahrgefühl im e-Bike Sattel. Mit unserer Erfahrung und dank eines breit aufgestellten Marken-Sortiments an e-Bikes finden wir gemeinsam das passende Modell für Ihre individuellen Anforderungen und Bedürfnisse.

In unserem Sortiment befinden sich Qualitätsmarken, wie BH BikesCorratecGiantHerculesHusqvarna und Riese & Müller.  Kommen auch Sie in unserer e-motion e-Bike Welt in Göppingen vorbei und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike. Das Team in der e-motion e-Bike Welt Göppingen beantwortet Ihnen gerne all Ihre Fragen rund um e-Bikes und Elektromobilität.

e-motion e-Bike Welt Göppingen: Unser Serviceangebot

Selbstverständlich ist unsere e-motion e-Bike Welt Göppingen auch mit einer Werkstatt ausgestattet. Unser Service rund um Ihr e-Bike umfasst Reparatur, Wartung oder Inspektion. Auch Software Updates nehmen wir gerne für Sie vor. Für gewerbliche Kunden bieten wir außerdem e-Bike Leasing an. Und wenn Sie ein e-Bike mieten möchten, sind wir ebenfalls der richtige Ansprechpartner für Sie.

Neben unserer e-motion e-Bike Welt führen wir auch das Dreirad Zentrum Göppingen. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, die Mobilität mit Elektrodreirädern für Erwachsene kennenzulernen. Und in unserem Lastenfahrrad Zentrum Göppingen bieten wir Ihnen ein großes Sortiment an Lasten e-Bikes. 

Mi

11

Apr

2018

Riese & Müller e-Bikes mit ABS

Riese & Müller e-Bikes mit ABS

e-Bikes von Riese & Müller sind nicht nur optisch echte Hingucker, sondern auch technisch auf der Höhe der Zeit. Sicherheit und Komfort stehen bei Riese & Müller ganz weit oben. Nun ergänzt der e-Bike Hersteller die Control Technology auch noch mit dem Bosch e-Bike ABS

e-Bikes werden noch sicherer mit dem Antiblockiersystem

e-Bikes werden noch sicherer mit dem Antiblockiersystem

Bereits seit 1997 ist die Sicherheitstechnik, Control Technology in den Fahrräder von Riese & Müller vorhanden. Dies umfasst eine aktive Hinterradschwinge, eine optimierte Vorderrad-Federung und den mitgefederten Gepäckträger. Dadurch werden Vibrationen und harte Stöße, wie sie durch das Überfahren von Kopfsteinpflaster oder Straßenkanten, entstehen können, für den Fahrer kaum spürbar. Das Antiblockiersystem (ABS) macht die e-Bikes von Riese & Müller nun noch sicherer. 

Riese & Müller Delite GT Touring verfügt über das Antiblockiersystem

Riese & Müller Delite GT Touring verfügt über das Antiblockiersystem

Mit der Neuentwicklung ist es möglich, das Blockieren des Vorderrades zu verhindern, sowie das Abheben des Hinterrads durch ein intelligentes System zu begrenzen. So lässt sich der Bremsweg reduzieren und das Risiko von Überschlägen und Stürzen verringern. Das erste e-Bike Modell von Riese & Müller, das mit dieser Technologie ausgestattet ist, ist das Delite GT Touring mit Bosch Performance Line Antrieb. Ganz egal, ob Sie im normalen Straßenverkehr oder auf rutschigen, unbefestigten Strecken unterwegs sind, das Antiblockiersystems erhöht die Sicherheit eines e-Bikes deutlich. Insbesondere im Zusammenspiel mit der Control Technology gewährleistet das System eine größtmögliche Sicherheit bei e-Bikes.

ABS testen in unseren e-motion e-Bike Shops

Die offizielle Markteinführung des ABS Systems ist zwar erst im Sommer 2018. Dennoch können Sie die neue Technologie bereits in einigen unserer e-motion e-Bike Shops testen und ausprobieren

In folgenden e-motion e-Bike Shops können Sie die neue ABS Technik testen:

Di

27

Mär

2018

Zeitumstellung e-Bike Display: So funktioniert es bei Bosch und Shimano

Zeitumstellung e-Bike Display: So funktioniert es bei Bosch und Shimano

Immer wieder Ende März und Ende Oktober werden die Uhren umgestellt, eine Stunde vor oder eine Stunde zurück. Viele Uhren stellen sich zwar automatisch um, wenn sie beispielsweise mit dem Internet verbunden sind. Aber, viele muss man dennoch immer noch manuell umstellen. So auch die Uhren am e-Bike Display. Wie es bei den e-Bike Displays von Bosch und Shimano funktioniert, haben wir zusammengefasst.

Uhr umstellen am Bosch Display

Uhr umstellen am Bosch Display

Sobald das Bosch Display eingeschaltet ist, müssen Sie zunächst die Reset- und die Info-Taste gleichzeitig für ca. zwei Sekunden gedrückt halten. So wechseln Sie in das Menü, wo Sie die Einstellungen anpassen können. Anschließend wählen Sie den Punkt „Uhrzeit“ aus und über die On/Off- oder die Licht-Taste haben Sie nun die Möglichkeit, die Uhr vor oder zurückzustellen. Je nachdem ob es Ende März oder Ende Oktober ist. Sobald Sie die Uhr mit der gewünschten Uhrzeit eingestellt haben, halten Sie erneut die Reset-Taste für zwei Sekunden gedrückt. Damit bestätigen Sie Ihre Eingabe.

Uhr umstellen am Shimano Display

Uhr umstellen am Shimano Display

In das Einstellungsmenü beim Shimano Display kommen Sie, indem Sie länger auf den runden Button unter dem Display drücken. Mit dem kleinen Schalter können Sie sich im Menü bewegen und den entsprechenden Punkt suchen, wo Sie die Uhrzeit einstellen können. Menüpunkt Uhrzeit wählen Sie über den Button am Display aus. Sobald die Uhrzeit erscheint, können Sie sie mit dem Schalter am Lenker verändern. Ist die richtige Uhrzeit eingestellt, bestätigt man diese über den Button. Um das Uhrzeitmenü zu verlassen, halten Sie den Button erneut gedrückt. Über „Beenden“, verlässt man das Menü, die Uhrzeit ist eingestellt und die Fahrt mit dem e-Bike kann weitergehen. 

Fr

09

Mär

2018

Die Kaufprämie für das Umsteigen auf das umweltfreundliche Lastenrad

Die Kaufprämie für das Umsteigen auf das umweltfreundliche Lasten e-Bike
Erfahren Sie mehr über die Einzelheiten der Prämie

Der ein oder andere Verfechter des Fahrens mit dem Lasten e-Bike mag vielleicht schon davon gehört haben – Seit dem 01. März 2018 ist die Kleinserien-Richtlinie des Bundesumweltministeriums im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative in Kraft. Ein Programm, das die Förderung der gewerblichen, jedoch nicht der privaten Nutzung von Cargo e-Bikes über einen Zuschuss von 30% des Kaufpreises mit Beträgen bis maximal 2500 Euro vorsieht. Eine Idee, die seit dem letzten Dieselgipfel Ende November 2017 im Raum steht.

Wer also im Logistikbereich oder ähnlichen Gewerbszweigen arbeitet und es vorzieht mit einem Lasten e-Bike am Stau vorbei zu radeln, als seine Waren und Güter im PKW zu transportieren, der kann seit dem 01. März beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen Antrag auf die Förderung beim Erwerb eines Lasten e-Bikes stellen. Dieses Angebot gilt für private Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Genossenschaften, freiberuflich Tätige, Hochschulen, Krankenhäuser und Kommunen. Gebrauchte Lasten e-Bikes werden nicht gefördert, das Leasen eines neuen Cargo e-Bikes allerdings schon.

 

Eine Lasten e-Bike Prämie für die schwerwiegenden Transporte

Die Bedingungen um den Zuschuss zu erhalten betreffen neben dem Nutzungszweck auch die Beschaffenheit des Cargo e-Bikes. Zwar werden auch Anhänger mit Elektromotor oder Kombinationen aus Lasten e-Bike und Anhänger gefördert, grundsätzlich gilt aber, dass eine Zuladungskapazität von mindestens 150 kg und ein Ladevolumen von mindestens 1 Kubikmeter die Mindestanforderungen an das Elektro-Gefährt sind, um von der Kleinserien-Richtlinie profitieren zu können.

Hier kommt z.B. das von unseren Shops geführte Modell Urban Arrow Tender in Frage. Eine Probefahrt kann ganz einfach direkt bei Ihrem Shop in der Nähe vereinbart werden!

 

Für all jene, die beruflich große Lasten zu transportieren haben, dabei aber umweltfreundlich arbeiten möchten, ist die Kleinserien-Richtlinie also ein willkommener Bonus beim Umsteigen vom PKW auf ein Lasten e-Bike.

 

Erfahren Sie HIER mehr über die Einzelheiten der Lasten e-Bike Prämie

 

 

Hier geht's zu den Lastenfahrrad Experten

Fr

18

Aug

2017

Der e-motion e-Bike Premium Shop Solingen öffnet die Türen!

Der e-motion e-Bike Premium Shop Solingen öffnet die Türen!

Besuchen Sie uns im neuen e-motion e-Bike Premium Shop Solingen.

Seit Anfang Juni gibt es einen e-motion e-Bike Shop in Solingen. Das kompetente Team des e-motion e-Bike Premium Shop Solingen beantwortet Ihnen gerne all Ihre Fragen rund um e-Bikes und Elektromobilität.

Die größte e-Bike Auswahl gibt es bei e-motion: das e-Bike Sortiment ist vielfältig und umfasst City e-Bikes, e-Mountainbikes, S-Pedelecs, Lasten e-Bikes und weitere e-Bike Typen.

Bereits bei der Eröffnungsfeier haben viele Besucher bereits erste Probefahrten mit den e-Bikes gemacht und waren hellauf begeistert von der Leichtigkeit der Elektromobilität.

Wir setzen auf ausführliche Beratung, damit Sie ein e-Bike finden, das zu Ihnen und Ihren Ansprüchen passt. In unserem Sortiment befinden sich Qualitätsmarken, wie BH emotion, Cannondale, Hercules, Raleigh und Gazelle. Kommen auch Sie in unserem e-motion e-Bike Premium Shop Solingen vorbei und machen Sie eine Probefahrt mit Ihrem Traum e-Bike.

 

Hier geht´s zum e-motion e-Bike Premium Shop Solingen

Do

08

Jun

2017

Fahrradsommer 2017 mit der e-motion e-Bike Welt Bochum

Fahrradsommer 2017 mit der e-motion e-Bike Welt Bochum

Am 21.05.17 drehte sich an der Jahrhunderthalle Bochum wieder alles um das Thema Rad: Der Regionalverband Ruhr und die Bochumer Veranstaltungs-GmbH luden zum Auftakt in den Fahrradsommer der Industriekultur 2017 ein. Rund um die Jahrhunderthalle Bochum erwartete die Besucher ein buntes Programm für Groß und Klein - bei freiem Eintritt und herrlichem Sonnenschein.

Wer auf der Suche nach einem neuen e-Bike war, konnte sich am Stand der e-motion e-Bike Welt Bochum inspirieren und informieren lassen. Die Besucher konnten auf diesem Familienfest alles ausprobieren, was zwei oder mehr Räder hat und mit Muskelkraft oder Strom angetrieben wird. Hierzu zählten e-Bikes, Lastenräder und Dreiräder für Erwachsene.

In der Dampfgebläsehalle auf dem Gelände der Jahrhunderthalle wurden verschiedene Vorträge rund um das Fahrradfahren gehalten. Michael Teupen, Geschäftsführer der e-motion e-Bike Welt, hielt einen gut besuchten Vortrag zum Thema: „Lastenräder…die letzte Meile“, der von den Besuchern mit großem Interesse verfolgt wurde.

Eine rundherum gelungene Veranstaltung, die wir auch im nächsten Jahr wieder mit der e-motion e-Bike Welt unterstützen werden.

0 Kommentare

Di

10

Jan

2017

e-motion Shops: Sichern Sie sich unsere e-Bike Schnäppchen

Sie sind auf der Suche nach einem e-Bike? Dann schauen Sie doch mal in unserer Schnäppchenecke vorbei. Dort finden Sie regelmäßig reduzierte e-Bikes, die alle in einem Top-Zustand sind, fast wie neu.

e-Bikes: Für jeden Fahrer gibt es ein passendes Modell

e-Bikes: Für jeden Fahrer gibt es ein passendes Modell

Bei unseren Schnäppchen e-Bikes handelt es sich um Vorjahresmodelle, Test- und Miet e-Bikes. Alle e-Bikes sind in einem sehr guten Zustand, sie sind gewartet und wurden nur wenige Kilometer gefahren. Die Auswahl ist groß: Sie finden in unseren e-motion e-Bike Shops City e-Bikes, e-Mountainbikes, Speed Pedelecs, Trekking e-Bikes und Klapp e-Bikes. Für jeden ist ein passendes e-Bike Modell dabei. 

Hier finden Sie unsere Schnäppchenangebote:

e-Bike Experten von e-motion
0 Kommentare

Di

13

Dez

2016

e-Bike Urlaub entlang der Algarve

e-Bike Urlaub entlang der Algarve

Südportugal ist geprägt von hohen Klippen, weißen Dörfern, wunderschönen Küsten und kulinarischen Köstlichkeiten. Erleben Sie die Algarve und die Westküste Portugals auf dem e-Bike. 250 Kilometer mit tollen Eindrücken, gutem Essen und sportlicher Aktivität werden Ihren Urlaub einmalig machen!

e-Bike Urlaub in Portugal: Aktive Entspannung

e-Bike Urlaub in Portugal: Aktive Entspannung

Die e-Bike Tour beginnt in dem Ort Faro an der Algarve. Anschließend geht es über Rad- und Feldwegen, die über Holzplanken durch Lagunen und Dünen führen. Nur an ganz wenigen Stellen müssen Sie Strecken passieren, die Sie mit Autos teilen müssen. Durch drei Naturschutzgebiete geht es zum südwestlichsten Punkt des europäischen Festlands, dem Capo St. Vincente, bei Sagres. Von dort geht es weiter nach Norden. Der Weg führt entlang der rauhen, felsigen Westküste, vorbei an unglaublichen Stränden, einmaligen Surfspots und verträumten Hippie Dörfern bis nach Aljezur. Am letzten Tag geht es per Shuttlebus zurück nach Faro, wo die Reise endet. Das Gepäck wir in einem Begleitfahrzeug transportiert, was ein komfortables Reisen ermöglicht. Der Bus steht Ihnen auch zur Verfügung, wenn Sie eine Tagesetappe ohne e-Bike zurücklegen möchten. Sie übernachten in komfortablen Mittelklasse Hotels und Pensionen.

e-Bike Urlaub: Tourablauf

Tag 1: Ankunft Faro

Tag 2: Faro nach Albufeira

Tag 3: Abufeira - Lagos

Tag 4: Lagos - Cabe de Sao Vincente /Sagres

Tag 5: Cabo St. Vincente - Vila do Bispo - Carrapateira

Tag 6: Carrapateira - Arrifana - Aljezur

Tag 7: Transfer zurück nach Faro

 

Die nächsten freien Termine:

 

18.03. - 24.03.2017

 

Weitere Informationen finden Sie bei unserem e-Bike Reise Partner

0 Kommentare

Fr

26

Aug

2016

Haibike SDURO 2017 mit neuem Yamaha PW-X Motor

Haibike SDURO 2017 mit neuem Yamaha PW-X Motor

Der neue Yamaha PW-X Motor wurde für den Einsatz in e-Mountainbikes entwickelt. Er ist leichter, kompakter und trotzdem kräftiger als der bisher verwendete Motor von Yamaha. Zum Einsatz kommt er beispielsweise in den neuen 2017er SDURO EVO-Modellen von Haibike.

Haibike SDURO 2017: Dynamische Optik

Yamaha PW-X e-Bike Antrieb

Bei den 2017er SDURO EVO-Modellen wurden der Rahmen überarbeitet, sodass die Geometrie für ein besseres Handling und eine dynamischere Optik sorgt. Dafür wurde die Position des Fahrers bewusst weiter nach vorne verlegt. Der Fahrer bildet somit eine Einheit mit seinem e-Mountainbike. Der neue e-Bike Antrieb Yamaha PW-X wurde außerdem mit einem neuen Interface versehen, wozu unter anderem die SkidPlate gehört. Diese schützt den e-Bike Antrieb zuverlässig vor Schlägen, Kratzern und Staub von unten. Die neuen Haibike SDURO EVO-Modelle überzeugen außerdem mit einem längeren Reach, dem flacheren Lenkwinkel, kürzeren Kettenstreben und einer tieferen Tretlagerabsenkung. 

Haibike 2017: Integrated Display

Haibike 2017: Integrated Display

Optisch wirkt es so, als ob der Vorbau Teil des Rahmens ist, was am breiten Klemmbereich und dem zugehörigen Spacer liegt. Die Displayanzeige hat Haibike auf das Notwendigste reduziert und die Ablesbarkeit sowie den Schutz vor Beschädigung optimiert. Das Display befindet sich in einem CNC-gefrästem Alu-Schmiedeteil: im Falle eines Sturzes ist das Display somit bestens geschützt. Für 2017 wird es von Haibike das eConnect System geben, womit zu Beginn die SDURO 8.0 Modelle ausgestattet werden. Zusammen mit der Telekom hat Haibike ein System entwickelt, womit Diebstahl und schadhafter Umgang mit dem e-Bike erkennbar wird und sich mithilfe einer App umgehend an ein Smartphone übermitteln lässt.

Bei Stürzen mit dem e-Mountainbike wird anhand der KeylessGo Funktion sofort ein automatischer Notruf abgesetzt. Insgesamt bekommt das Haibike SDURO Sortiment eine klarere Bezeichnung mit Zahlen. Dafür fallen die Kürzel RX, SL weg. 

Sie möchten gerne ein e-Bike kaufen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

e-Bike Experten von e-motion
1 Kommentare

Mi

17

Aug

2016

Raleigh 2017- Neue e-Bike Highlights auf technischem Höchststand

Raleigh 2017- Neue e-Bike Highlights auf technischem Höchststand

Seit 130 Jahren begeistert Raleigh Fahrradfahrer und beweist auch für die e-Bike Saison 2017, dass sich die Marke immer weiter entwickelt. Neue Highlights auf technischem Höchststand und angesagtem Design werden Sie in der neuen Saison überzeugen.

Raleigh 2017: Boston und Corby

Bei den neuen e-Bike Modellen für die Saison 2017 setzt Raleigh auf das Antriebssystem Impulse Evo Next. "Bei dem neuen Antriebssystem verwenden wir die bewährte Antriebstechnologie Impulse Evo und eine neue Lithium-Ionen-Batterie mit 17,5 Akkukapazität. Ein modernes Display und die einfache Navigationsfunktion per Smartphone-Anbindung ergänzen die Modelle perfekt", so Brandmanager Alexander Hülsmann. Zum Raleigh Sortiment gehören die neuen City e-Bikes Boston und Corby, die für Komfort und Fahrspaß sorgen. Das Raleigh Corby 8 ist beispielsweise mit der elektronischen Schaltung Di2 ausgestattet. Diese schaltet präzise, schnell und verfügt über eine Automatikfunktion. Auch das e-Bike Modell Raleigh Boston 7 ES ist mit einer elektronischen Schaltung ausgestattet, der FAG Velomatic von Schaeffler, die für reibungslose und komfortable Schaltvorgänge sorgt.

Raleigh 2017: Urban Austin und Austin Compact

Das neue Impulse Evo Smart Compact-Display ist mit USB-Buchse und Bluetooth-Modul ausgestattet. Dadurch kann über das Smartphone die Navigation mit Hilfe der Impulse App "e-Bike-Navigation" genutzt werden.

Für den Einsatz in der Großstadt sind die e-Bikes Urban Austin (28“) und Austin Compact (20“) ideal: Beide Modelle sind leicht, robust und mit einem handlichen 7-Ah-Akku versehen. Der Frontlader befindet sich vorne, sodass der Fahrer sein Gepäck und die Wertsachen immer gut im Blick hat. 

Raleigh 2017 im Überblick

Sie möchten gerne ein e-Bike kaufen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

e-Bike Experten von e-motion
0 Kommentare

Di

09

Aug

2016

EM 2016 Tippspiel: Der Gewinner steht fest

Richtig tippen und richtig abstauben, hieß es im Juni. Zusammen mit Mando Footloose und e-motion haben wir ein e-Bike im Wert von 2.800,-€ gesponsert. Nun konnten wir dem Gewinner mit den meisten Tipppunkten endlich sein neues e-Bike übergeben. Wir wünschen viel Spaß damit!

Die wichtigsten Fakten zum Mando Footloose IM:

Typ:

Akku:

Motor:

Gabel:

Reichweite:

Rahmen:

Räder:

Display:

Gewicht:

Farben:

Pedelec bis 25 km/h, keine Helmpflicht, kein Führerschein

Lithium-Ionen, herausnehmbar, 36 V/8,2 Ah

250 Watt Heckmotor

Aluminium-Starrgabel

30 - 60 km

Aluminiumkörper / Unisex Größe

20 Zoll / 5 Massivspeichen / U-Bahn tauglich

abnehmbares LCD Display

21,5 kg

weiß, dunkelgrau, blau, rot, grün


0 Kommentare

Mo

08

Aug

2016

Ostseeküstenradweg: Mit dem e-Bike von Flensburg nach Stralsund

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Als mein Mann 2010 im Zuge seiner Meisterprüfung zum Zweiradmechaniker mein damaliges Fahrrad auf ein Pedelec umbaute, dachte ich zunächst darüber nach, es nach bestandener Prüfung wieder von ihm zurückbauen zu lassen, denn für ein Elektrofahrrad fühlte ich mich noch nicht alt genug. Dies änderte sich schnell, nachdem mich der BionX-Antrieb souverän die vielen Anstiege im Bergischen Land unterstützte und ich merkte, dass dieses neue Fahrgefühl dazu führte, dass ich deutlich öfters aufs Rad stieg, um z. B. auch Einkäufe damit zu erledigen.

Riese & Müller Nevo

Riese & Müller Nevo

Im Dezember 2015 habe ich mir dann den Traum von einem Riese & Müller Pedelec erfüllt. Das Modell "Nevo" hatte mich sofort angesprochen und nach einigen Anpassungen in Bezug auf die Lenker- und Satteleinstellung stand für mich fest, dass ich mit diesem Rad den Ostseeküstenradweg entlang fahren wollte. Bereits im letzten Jahr war ich von Stralsund rund um die Insel Usedom gefahren. Nun wollte ich „den Rest“ ebenfalls sehen und von Flensburg nach Stralsund entlang der Ostsee radeln.

So startete ich meine e-Bike Tour Anfang Juli 2016

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Mit dem Zug ging die Fahrt bis Flensburg. Der Koffer war bereits 3 Tage zuvor von einem Paketdienst abgeholt worden und wartete im Hotel auf mich. Er wurde während meiner 2 ½ wöchigen Tour von einem Radreisenanbieter für mich transportiert. Das heißt, die Tagesetappen und Hotels standen schon im Vorfeld fest, was für mich ein entspanntes, genussvolles Radeln ermöglichte. Von Flensburg, für das ich einen Zusatztag eingeplant hatte, führte die erste Tagesetappe bis Kappeln, das etwa 80 Kilometer entfernt an der Schlei liegt. Am frühen Morgen entlang der Flensburger Förde zu fahren, teils direkt am Wasser, teils über unbefestigte oder asphaltierte Wege, mal durch Wald, dann wieder entlang der Bucht erfüllt schnell mit einer wohltuenden Ruhe. Das souveräne "Schnurren" des Bosch-Antriebes, dass einen leise begleitet, gibt das Gefühl der Sicherheit, jedes Ziel erreichen zu können. Jederzeit Anhalten zu können und es sich an einem kleinen Strandabschnitt gemütlich zu machen oder in einem der vielen kleinen Häfen dem Treiben der Segler zu zuschauen, habe ich als wahren Luxus empfunden.

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Der zweite Tag war mit 45 km bis Eckernförde eine leichte Herausforderung für mich und mein Fahrrad. Für das zarte Hinterteil eines jeden Radfahrers ist dies, so glaube ich, jedoch der schlimmste Tag. Deshalb sollte man sich unbedingt leichte Unterstützung in Form eines guten Hoseneinsatzes gönnen. Was ich am Morgen des dritten Tages noch nicht ahnte war, dass ich heute 110 km fahren würde. Bereits kurz nach Eckernförde verfuhr ich mich aufgrund einer schlechten Tourenbeschreibung und am Nachmittag hatte ich die ungetrübte Gewissheit, dass Heiligenhafen mein heutiges Tagesziel sei. Ich wunderte mich allerdings gegen 16.00 Uhr über die vielen Kilometer, die immer noch vor mir lagen und wurde mir erst an einer Kreuzung, an der Heiligenhafen und Schönberg ausgewiesen waren bewusst, dass ich bereits 20 km an meinem eigentlichen Tagesziel Schönberg vorbei gefahren war!

An der Küste entlang

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Ach, wie gerne wäre ich nachmittags am Schönberger Strand mit den Füßen ins Wasser gegangen und hätte ein wenig den Surfern zugeschaut. Doch nun musste ich die 20 zu viel gefahrenen Kilometer wieder zurück und mein persönlicher Akku und der an meinem Fahrrad erreichten an diesem Tag ihre Kapazitätsgrenze. Aber so konnte ich am nächsten Morgen den mir bekannten Streckenverlauf in vollen Zügen genießen. Den Strand, das Naturschutzgebiet und das ruhige, weite Hinterland, durch das ich jetzt rollte. Erst der zweite Teil der Tagesetappe führte weg von der Küste auch oft entlang stärker befahrener Straßen ins touristische Heiligenhafen.

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Die Insel Fehmarn lag auf der nächsten Tagesetappe zum Greifen nah, doch es hatte nachts heftig gewittert und die Straßen waren überall voll mit kleinem Geäst. Deshalb bin ich direkt weiter in Richtung Neustadt in Holstein gefahren, was auch wieder ungefähr 75 km entfernt lag. Wie am Vortag führte die morgendliche Strecke sehr schön an der Küste entlang, wurde ab Grömnitz aber eine Herausforderung, da man auf einem 40 cm breitem Streifen entlang einer extrem befahrenen Bundesstraße fahren musste. Entschädigt wird man in Neustadt mit einem schönen Strand, einem lebendigen Hafen und einer netten Einkaufsstraße. Durch so klangvolle Orte wie Scharbeutz und entlang des Timmendorfer Strandes cruist man am letzten Tag seiner Tour durch den schleswig-holsteinischen Teil des Ostseeküstenradweges Lübeck entgegen, nicht ohne vorher in Travemünde dem ein oder anderen Segler und Fährschiff zu gewunken zu haben.

Reifenpanne in Lübeck

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Für Lübeck hatte ich wieder einen Zusatztag eingeplant, was sich auch gelohnt hat. Ich war nun 420 km gefahren. Bis Stralsund durch Mecklenburg-Vorpommern sollten in etwa 300 km vor mir liegen, was bedeutete, dass die Tagesetappen von nun an kürzer werden würden. Doch zu meinem großen Erstaunen begrüßte mich mein e-Bike nach den zwei Tagen Ruhepause in Lübeck als erstes mit einem "Plattfuss"! Ich hatte mir wohl einen Dorn eingefahren und die Luft war langsam entwichen. Da ich von meinem Reiseanbieter keine Unterstützung erhielt, rief ich bei e-motion in Köln an. Mein Mann schickte mir zwei Videos auf das Handy, mit denen ich mich an ein Fahrradgeschäft vor Ort wandte, denn die Steckachse lässt sich zwar leicht, aber am besten nur auf eine bestimmte Art und Weise öffnen. Mit Verspätung starteten mein "Nevo" und ich zunächst immer entlang der Ostsee und deren Steilküste am Ostseebad Boltenhagen vorbei und dann auch teilweise durchs Hinterland mit Ziel Wismar. Von dort habe ich es mir nicht nehmen lassen, einen Ausflug auf die kleine Insel Poel zu machen, bevor es dann weiter nach Kühlungsborn ging. Aufgrund der Reisezeit wurde es hier nun deutlich voller auf dem Ostseeküstenradweg. Dies bestätigte sich auch auf dem Weiterweg nach Warnemünde. Auf den Deichen treffen nun Radreisende, Tagesausflügler, Kurzstreckenfahrer auf dem Weg zum Strand aufeinander. Hier wird einem Pedelec-Fahrer bewusst, wie schnell er eigentlich sonst so unterwegs ist und welch ein Luxus so ein Antrieb am Fahrrad ist. Aber mit ein paar netten Worten und Rücksicht lassen sich die Gruppen an Radfahrern umrunden oder man "schaltet einen Gang zurück" und lässt sich mit dem Strom treiben. Schön sind auf diesem Stück die Strände. Sie werden etwas breiter und die Ostsee, die einen so stillen, ruhigen Eindruck machte bis hierher, wird deutlich rauer und schlägt mit Wellen ans Ufer. Jedem Liebhaber großer Schiffe wird in Warnemünde das Herz aufgehen, denn es vergeht keine halbe Stunde, in der nicht irgendein Frachter, Fährschiff oder Kreuzfahrtschiff in den Hafen ein- oder ausläuft.

Natur pur und Ruhe in Darß

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Im weiteren Verlauf des Ostseeküstenradweges erreicht man Fischland-Darß. Mich haben die reetgedeckten Häuser und die teilweise sehr blumenreichen Vorgärten sehr an Keitum auf Sylt erinnert. Man kann Ablenkung in den kleinen Orten entlang der Küste finden, wer es aber ganz ruhig mag, der findet in Darß entlang des Bodstedter Bodden Natur pur. Diese Ruhe begleitet den Fahrenden auch am letzten Tag seiner Reise nach Stralsund, wenn er kilometerweit dem Barther Bodden und später dem Stralsund auf meist asphaltierten Wegen entlang rollt. Ich wunderte mich, als es nur noch 5 km bis Strelasund waren, dass sich noch keinerlei Anzeichen einer Stadt erkennen ließen. Doch nach dem ersten kleinen Strand, der am Strelasund liegt und dem darauf folgenden Strandbad, sah ich auf einmal die majestätisch wirkende Rügenbrücke, die Volkswerft und die Spitzen der St. Nikolai Kirche vor mir. Knappe 750 Kilometer lagen nun hinter mir und das Ziel meiner Reise war erreicht. Erst im Rückblick werden viele Eindrücke, die man auf seiner vielfältigen Reise gewonnen hat, wieder bewusst. Zurück in der Kölner Bucht mit ihrer schwül heißen Luft im Sommer und der Dunstglocke, die über einem schwebt, merkt man, wie unglaublich hoch der Himmel an der Ostsee hängt und wie frisch und klar die Luft war, die in die Lunge eingeströmt ist. Die Kombination aus sattem Grün der Wiesen und Wälder mit dem starken Blau des Himmels und des Meeres, verbunden mit den unglaublichen Wolkenformationen, die einen begleiten, werden Jeden, der die Weite des Meeres liebt, begeistern.

Fazit zu meiner e-Bike Tour

Erfahrungsbericht Ostseeküstenradweg: Von Flensburg nach Stralsund mit einem e-Bike

Ich würde diese Tour immer wieder machen, würde sie nach meinen jetzigen Erfahrungen aber individueller nach meinen Wünschen zusammenstellen. Jeder Radreisende sollte sich nach seinen Vorlieben beim Radfahren fragen. Ist es das sportliche Fahren, das ihn anspricht oder sollen die Etappen kürzer sein, um Ausflüge, Besuche in Museen und Kirchen, Stadtbesichtigungen usw. mit einplanen zu können. Ich wünsche allen, die so eine Radreise "wagen", dass sie es genauso genießen werden, stets in Bewegung zu sein, von Kurve zu Kurve die neuen Eindrücke aufsaugen zu können, sich Zeit zu nehmen für die vielen kleinen Verlockungen entlang der Strecke und mit einem gewissen Stolz auf die eigene körperliche Leistung am Ziel der Reise mit einem wohligen Seufzer und nach einem kühlen Blonden oder einem Schoppen Wein auf das Bett zu sinken und mit einem Lächeln an die vielen kleinen Begebenheiten zu denken, die diese Reise mit sich gebracht haben.

Brigitta Blum

Bilder meiner e-Bike Tour

Sie möchten gerne ein e-Bike kaufen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

e-Bike Experten von e-motion
0 Kommentare

Mi

03

Aug

2016

Vorstellung der neuen 2017er Winora Yakun e-Bike Modelle

2017 Winora Yakun e-Bike Modelle

Winora startet in die e-Bike Saison 2017 mit den neuen Yakun e-Bike Modellen, mit Yamaha PW-X System und 500 Wh Akku. Erhältlich ist das e-Bike in drei Ausstattungsvarianten: Plain, Urban und Tour.

2017 Winora Yakun: Ein optischer Hingucker

Winora Yakun 2017

Das Winora Yakun Plain ist ohne Schutzbleche, Gepäckträger und Licht. Dafür eignet es sich ideal, um in der Stadt schnell von A nach B zu kommen. Das Winora Yakun Urban verfügt über einen tiefen Gepäckträger für Gepäcktaschen zum Anhängen. Winora Yakun Tour ist mit einer Komplettausstattung  erhältlich. Dazu gehören Schutzbleche und ein höherer Gepäckträger, mit Federklappe, um mehr Gepäck aufladen zu können. Auffällig bei den 2017er Winora Yakun e-Bikes ist der voluminöse Rahmen, mit farblich abgesetzter Sattelstütze. Optisch wirkt es so, als würde der Hinterbau fast frei schweben.

Winora Yakun für Ausflüge ins Gelände

Winora Yakun 2017

Neu ist eine Direktanschraubung im Ausfallende für eine Weberkupplung: so lässt sich leicht und schnell ein Anhänger anbringen. Der Rahmen ist freigegeben für 80 kg gebremste Anhängerlast. So können Fahrer Kinderanhänger oder Lastenanhänger anbringen. Dank 60mm luftgefederter Vorderrad-Dämpfung mit Lockout-Funktion sind die Winora Yakun e-Bikes auch bestens für Ausflüge ins Gelände gerüstet. Geschaltet wird mit einer 20-Gang Shimano Deore XT T8000 Schaltung. Das Display ist an der Seite montiert. So bleibt dem Kunden die Wahl, eventuell einen anderen Vorbau montieren zu können, der z. B. höhenverstellbar ist. Die Scheinwerfer sind von Lupine mit 1050 Lumen. Damit sind die Winora Yakun e-Bikes 2017 auch für nächtliche Ausflüge bestens geeignet.

Video zum 2017er Winora Yakun:

Sie möchten gerne ein e-Bike kaufen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

e-Bike Experten von e-motion
6 Kommentare

Mi

27

Jul

2016

Yamaha 2017: Neuer Motor für e-Mountainbikes

Yamaha 2017: Neuer Motor für e-Mountainbikes

Im letzten Jahr hatte Bosch, mit dem Bosch Performance Line CX, einen neuen Motor für e-Mountainbikes auf den Markt gebracht. Jetzt zieht Yamaha nach und präsentiert für 2017 den neuen neue Yamaha Antrieb PW-X für e-Mountainbikes. Wir zeigen Ihnen, welche Features dieser neue Yamaha Motor zu bieten hat.

Yamaha PW-X mit Extra Power Modus

Yamaha 2017: Neuer Motor für e-Mountainbikes

Der Yamaha Antrieb PW-X bietet Fahrern mit hohen Leistungsanforderungen eine noch präzisere Unterstützung. Dafür hat Yamaha eine fünfte Unterstützungsstufe eingeführt: der Extra Power Modus eignet sich ideal für das Fahren an steilen Passagen. Das Reaktionsverhalten des Motors hat Yamaha optimiert. Selbst in engen Kurven, die normalerweise mit kleinen Gängen gefahren werden, ermöglicht der neue Yamaha Antrieb PW-X dem Fahrer eine dynamische Beschleunigung. Die Dauernennleistung des neuen Yamaha e-Bike Antriebs wurde auf 80 Nm erhöht. Dieser antriebsstarke Motor, mit starkem Vortrieb ist 380 Gramm leichter als das Vergleichsmodell aus der PW-Reihe. Genau wie beim Antrieb bei Bosch, gibt es für den Yamaha Motor nun auch einen 500 Wh Akku. Diese sind sogar rückwärtskompatibel, d.h., dass sich ältere Modelle mit Yamaha Antrieb mit dem leistungsstärkeren Akku nachrüsten lassen.

Haibike 2017 mit Yamaha PW-X e-Bike Antrieb

Yamaha 2017: Neuer Motor für e-Mountainbikes

Mit dem neuen Yamaha  PW-X Antrieb kommt auch ein neues aufgeräumtes Display. Wie gewohnt, zeigt die Displayanzeige dem Fahrer Geschwindigkeit und gefahrene Kilometer an. Das e-Bike Display befindet sich in einem robust-widerstandsfähigen Gehäuse. Neben dem Lenkergriff befindet sich der  Satellit, über den die Schiebehilfe aktiviert werden kann. Das Besondere an diesem neuen Yamaha e-Bike Display ist, dass dem Fahrer ein Blick aus dem Augenwinkel genügt, um zu erkennen in welcher Unterstützungsstufe der Motor ihn unterstützt. Dies wird mithilfe unterschiedlicher Farben angezeigt. Außerdem funktioniert die Bedienung des Display auch im Winter, da das Display auch auf die Benutzung mit Fahrradhandschuhe optimiert wurde. Über einen Bluetooth Anschluss verfügt das Yamaha Display selbstverständlich auch. Haibike wird bei seinen 2017er e-Bikes auf diesen neuen Motor von Yamaha setzen.

Sie möchten gerne ein e-Bike kaufen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

e-Bike Experten von e-motion
0 Kommentare