S-Pedelec Kaufberatung

S-Pedelec Besonderheiten

Was ist ein S-Pedelec?

Ein S-Pedelec unterscheidet sich sowohl technisch als auch rechtlich etwas von einem herkömmlichen Pedelec. Durch eine maximale Motorunterstützung bis zu 45 km/h zählen die sogenannten Speed-Pedelecs zu den Kleinkrafträdern und sind nicht dazu befugt, innerhalb geschlossener Ortschaften den Radweg zu benutzen. Außerhalb ist dies nur auf für Mofas freigegebenen Radwegen möglich. Auch der Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht erlaubt. Der Fahrer benötigt einen Führerschein der Klasse AM und ein amtliches Kennzeichen für sein S-Pedelec. Zudem besteht derzeit für das Fahren eines S-Pedelecs eine Helmpflicht mit einem Tüv-geprüften Helm.


Unterschiede von S-Pedelecs zu Pedelecs

Vorteile

  • höhere Motorunterstützung bis 45 km/h
  • Motorleistung bis 500 Watt
  • leistungsfähigere Bremsen
  • stabilere Rahmen
  • zusätzliche Übersicht durch Seitenspiegel
Giant Road-E +

Haibike XDURO FullSeven S

Nachteile

  • Nutzung der Radwege nicht erlaubt
  • Mitführen in ÖPNV nicht erlaubt
  • Anhänger & Kindersitz nicht erlaubt

Welcher S-Pedelec-Typ passt zu mir?

Das Speed-Pedelec ist in seinen unterschiedlichen Ausführungen sehr vielseitig einsetzbar. Ob als Pendler auf dem Weg zur Arbeit oder nach einem anstrengenden Arbeitstag im Gelände mit dem e-Mountainbike, ein S-Pedelec ist für nahezu jeden Einsatzzweck geeignet. Und dabei lässt es Anstiege wie Abfahrten erscheinen, auf denen sogar trainierte Radsportler zu kämpfen haben.

Bei der Wahl des richtigen S-Pedelecs für Sie kommt es daher voll und ganz auf Ihre persönlichen Bedürfnisse an. Nehmen Sie sich Zeit bei Ihrem Besuch im e-Bike Fachhandel und testen Sie ausführlich mehrere verschiedene Typen, um Ihren ganz individuellen Favoriten ausmachen zu können.

Häufige Fragen zu S-Pedelecs

M1 Sporttechnik Spitzing

"Wie schnell kann ein S-Pedelec fahren?"

Rein technisch können Sie mit dem S-Pedelec so schnell fahren, wie Sie Ihre Beine nach vorne trampeln können. Der einzige Haken ist, dass der Motor ab einer Geschwindigkeit von 45 km/h mit der Unterstützung aufhört, und Sie alles darüber nur mit eigener Kraft fahren müssen. Das ist jedoch selbst für trainierte Fahrer schwierig. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 35 km/h fühlt sich für Sie jedoch an wie fliegen - auch bergauf.

 

"Brauche ich einen Führerschein für ein S-Pedelec?"

Ja, für das Führen eines S-Pedelecs ist ein Führerschein der Klasse AM (Mofa) notwendig, da es sich rechtlich gesehen um ein Kleinkraftfahrzeug handelt. Auch ein amtliches Kennzeichen und ein geeigneter Fahrradhelm sind Vorschrift.

 

"Darf ich mit dem S-Pedelec auf Radwegen fahren?"

Nein, S-Pedelecs dürfen weder innerorts noch außerorts auf Radwegen fahren. Auch wenn ein Schild kennzeichnet, dass der Radweg für e-Bikes frei gegeben ist, darf ein S-Pedelec diesen nicht benutzen.

 

"Darf ich das S-Pedelec in der Bahn oder dem Bus transportieren"

Nein, Kleinkraftfahrzeuge, darunter auch das S-Pedelec, dürfen nicht im ÖPNV transportiert werden.

Was zeichnet ein S-Pedelec aus?

Vereinbaren Sie gleich eine Probefahrt!