UNTERNEHMER GESUCHT: Nachfolge eines etablierten e-motion Shops in Göppingen/BW - Jetzt mehr erfahren
Deutschlands e-Bike Experten

Die grüne Art der Mobilität

Wieso die Fahrt mit dem e-Bike gut für die Umwelt ist

e-Bike fahren für die Umwelt

Warum sollten e-Bikes klimafreundlich sein, mein altes Fahrrad verbraucht doch noch nicht einmal Strom? Diese Frage mag sich manch einer stellen, wenn e-Bikes als positiver Aspekt zum Thema Umweltschutz genannt werden. Wir stellen Ihnen heute vor, wieso wir davon überzeugt sind, dass e-Bikes eine nachhaltige Mobilitätslösung darstellen:

e-Bikes ersetzen Autos

Corratec e-Bikes

Dass Elektrofahrräder ihre unmotorisierten Vorgänger ersetzen können, steht außer Frage. Doch ihr Einsatzbereich ist noch viel umfangreicher:

So sind mehr als die Hälfte aller getätigten Autofahrten unter fünf Kilometer lang - diese und noch viel weitere Strecken lassen sich mit dem e-Bike mühelos zurücklegen.

 

Auf zwei Rädern die Pendelstrecke überwinden und trotzdem unverschwitzt im Büro ankommen? Mit dem e-Bike kein Problem!

Die Kinder in die Kita befördern ohne im Stau zu stehen? Im e-Lastenrad finden Ihre Liebsten ausreichend Platz! 

 

Auch als Ergänzung zu anderen umweltfreundlichen Verkehrsmitteln wie dem Zug oder die Straßenbahn eignet sich das e-Bike:

So lassen sich Kompakt e-Bikes spielend leicht in öffentlichen Verkehrsmitteln transportieren. Sie müssen nie wieder auf einen Anschluss warten, sondern können die letzten Kilometer Ihrer Strecke bequem auf dem e-Bike fahren. 

Schluss mit Luftverschmutzung

Cannondale e-Bikes

Abgase, Lärm und erhöhte CO2-Konzentrationen belasten insbesondere viele Großstädte. Der sogenannte Smog wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Die Politik versucht durch Umweltspuren, Dieselfahrverbote oder kostenlosen Nahverkehr die Bürger zu motivieren das Auto stehen zu lassen und stattdessen auf nachhaltige Alternativen umzusteigen. 

 

Das e-Bike stellt eine ebensolche Alternative dar: Im Vergleich zum E-Auto verursachen die motorisierten Räder kaum Feinstaub und ihre Produktion stößt deutlich weniger CO2 aus.

So wird geschätzt, dass ein E-Auto nach 10.000 Kilometern den CO2 Ausstoß seiner Herstellung wieder ausgeglichen hat - bei einem e-Bike erfolgt der Ausgleich bereits nach 165 Kilometern

Effiziente Motorisierung

Auch unabhängig von Fragen wie Spritkosten, Platzbedarf und Abgasen, ist Radfahren die weltweit effizienteste Mobilitätsform. Es gibt keine Fortbewegung, bei der man unter Einsatz so geringer Energie solch große Distanzen zurücklegen kann. Elektrische Motoren, wie sie in e-Bikes zum Einsatz kommen, sind die effizientesten Antriebe unserer Zeit - sie besitzen Wirkungsgrade von rund 90 Prozent. Zum Vergleich: Ein Verbrennungsmotor erzielt gerade einmal rund 35 Prozent. 

Außerdem verbrauchen e-Bikes extrem wenig Strom. Sie benötigen für eine Strecke von 100 Kilometern gerade einmal zwischen 0,4 und 0,8 Kilowattstunden. Bei einer durchschnittliche Pendelstrecke von 17 Kilometern pro Fahrt, entspricht das 9 bis 18 Euro Stromkosten jährlich für Berufspendler.

Bosch e-Bike

Zusammenfassend zeigt sich, dass e-Bikes äußerst umweltfreundlich, wenn auch (noch) nicht perfekt sind. Denn auch, wenn ihre Lithium-Ionen-Akkus zu den effizientesten unserer Zeit zählen, stellt ihre Herstellung und ihr Recycling Unternehmen und Wissenschaftler immer noch vor große Herausforderungen. Doch es wurden bereits viele sinnvolle Ansätze und Alternativen entwickelt und wir sind davon überzeugt, dass auch dieser Aspekt in den kommenden Jahren umweltfreundlich umgestaltet wird. 

Weiterstöbern...

Caroline bei der Arbeit

Caroline erzählt im Interview von ihrem Werdegang zur Zweiradmechanikerin...

Corratec E-Power RS 160 Pro

Das Corratec E-Power RS 160 Pro ist so überzeugend, dass es ausgezeichnet wurde...

Specialized e-Bikes

Der Sommerurlaub 2020 findet für viele Deutsche in der Heimat statt. Diese hat viel zu bieten...