TRAUMJOB gesucht? Ob im Verkauf oder Werkstatt – wir stellen ein - Jetzt mehr erfahren
Deutschlands e-Bike Experten

Besser Biken? Mit Sicherheit!

Das neue Cannondale Mavaro Neo vereint Komfort, Fahrspaß und höchste Sicherheit in einem Modell

Cannondale Mavaro Neo Platz 3 Focus

Mit dem neuen Mavaro Neo hat Cannondale sein Produktportfolio um einen entspannten Cruiser ergänzt, der auf alltäglichen Strecken hohen Fahrspaß bietet. Doch nicht nur mit einer besonders komfortablen Sitzhaltung kann das City e-Bike punkten, auch die umfangreichen Sicherheitsfeatures sind besonders hervorzuheben. Erst kürzlich zeichnete das Focus e-Bike Magazin das Modell mit dem dritten Platz in der Kategorie Safety des Design & Innovation Awards aus. 

Denn auf Nummer sicher zu gehen, ist insbesondere beim Eintritt in den Straßenverkehr von oberster Bedeutsamkeit. Was neben der Ausstattung des e-Bikes noch zu Ihrem Schutz beiträgt, haben wir in fünf Punkten zusammengefasst: 

Sehen und gesehen werden

Cannondale Mavaro Neo

“Augen auf im Straßenverkehr!” ist nicht nur eine beliebte Redewendung, sondern tatsächlich sinnvoll. Doch neben Ihrer Sicht auf die anderen Verkehrsteilnehmer, sollten Sie auch selbst dafür Sorge tragen, gut gesehen zu werden. 

 

Denn trotz Tagfahrlicht und Reflektoren am Mavaro: Auch bei der Kleidung, am Helm und dem Gepäck sollten möglichst viele reflektierende Elemente vorhanden sein.

Denn je mehr Reflektoren, umso besser wird man an grauen Tagen und bei Dunkelheit im Straßenverkehr gesehen.

Bei Wind und Regen

Cannondale Mavaro Neo

Wer sein e-Bike liebt, lässt sich auch von kleineren Unwettern nicht davon abhalten in den Sattel zu steigen. Mit seinen Schutzblechen ist das Mavaro bestens gerüstet für Fahrten bei Nässe.

 

Doch nicht nur das Gefährt, sondern auch das Hab und Gut des Fahrers sollte vor Witterungen geschützt werden: Damit ihre Besitztümer nicht nass werden, sollten Sie sie in wasserfesten Taschen (beispielsweise von Ortlieb) verstauen. 

Nicht den Kopf hängen lassen

Dank seinem serienmäßig integrierten Radar-System wird der Fahrer eines Mavaros nicht von einem herannahenden Auto oder LKW überrascht, denn die Leuchtdioden zeigen die Fahrzeuge schon aus 140 Metern Entfernung an. Sollte es doch einmal zu einem Unfall oder Sturz kommen, verhindert ein Helm 80 Prozent aller lebensgefährlichen Kopfverletzungen. Darum empfehlen wir jedem Fahrer nicht auf den Helm zu verzichten.

Cannondale Mavaro Neo

Hinter Schloss und Riegel

Das Mavaro kommt mit einem integrierten Schloss als Wegfahrsperre, das gut vor Gelegenheitsdieben schützt, wenn man das Rad kurz abstellt. Doch wer sein Bike lange unbeaufsichtigt abstellt, sollte es zusätzlich mit einem hochwertigen, soliden Schloss (beispielsweise von ABUS) absichern. 

Kontrolle ist wichtig

Cannondale Mavaro Neo

Die hochwertigen Bauteile am Mavaro garantieren eine lange stressfreie Funktionalität.

 

Trotzdem sollte Ihr e-motion Fachhändler bei regelmäßigen Inspektionen alle Verschleißteile und die einwandfreie Funktion der Technik kontrollieren.

Denn unabhängig davon, ob Sie Ihr Bike jeden Tag nutzen oder es nur sonntags ausfahren – mindestens einmal pro Jahr sollten Sie es fachmännisch untersuchen lassen. Dadurch erhöhen Sie nicht nur die Lebensdauer Ihres Gefährts und seiner technischen Komponenten, sondern garantieren auch Ihre eigene Sicherheit. 

 

Wir haben das City e-Bike selbst bei einer Testfahrt ausführlich unter die Lupe genommen. Zu welchem Fazit wir gelangt sind, erfahren Sie hier im Testbericht

 

Sie möchten das Mavaro selbst testen? Bei unseren e-motion Händlern können Sie es bei einer Probefahrt direkt vor Ort ausprobieren. 

Weiterstöbern...

Gerade in der aktuellen Zeit hilft Ihnen Ihr Elektrofahrrad als Fortbewegungsmittel...

Hercules e-Bikes

Mit diesen Antworten können Sie jedem e-Bike Kritiker geschickt kontern...

Pop-Up Wege

Die provisorischen Zweiradspuren sollen e-Bike Fahrern eine stressfreiere Fahrt ermöglichen...