Testbericht Hercules Edison Sport I

Das Hercules Edison Sport I im Praxistest

Das Hercules Edison Sport I besticht mit Liebe zum Detail und beweist, dass ein Trekking e-Bike nützlich und komfortabel zugleich sein kann. Unser Tester Marcus hat das Edison Sport I bei einer Radreise genau unter die Lupe genommen und hinsichtlich AusstattungKomfort und Fahreigenschaften getestet.

 

Für den Praxistest des Trekking e-Bikes von Hercules ist Marcus über etwa 370 km und 4 Tage entlang der Mosel von Köln nach Trier gefahren. Obwohl auf dieser Strecke nicht viele unbefestigte Wege zu finden waren, war er dennoch gespannt, wie sich das Edison Sport I mit seinem Komfort-Paket und dem Shimano Steps Motor auf der Tour schlägt. Aber lesen Sie selbst:

Ein Trekking e-Bike für lange Strecken

Insbesondere das Design und der integrierte 504 Wh starke Lithium-Ionen-Akku von Shimano gefallen mir auf den ersten Blick. Auch fällt mir sofort ins Auge, dass Hercules beim Edison Sport I einiges in den persönlichen Komfort des Fahrers investiert hat – die SR Suntour Nex-E25 Federgabel mit 63 mm Federweg ist meiner Meinung nach ideal für holprige Schotterpisten oder schlechte Radwege. Auch der gut dämpfende Sattel und die in Serie montierten ergonomischen Griffe – beides von Ergon - versprechen gute Voraussetzungen für die gesamte Tour. Gerade auf langen Touren finde ich außerdem die Befestigungsmöglichkeit für eine zweite Trinkflasche sehr praktisch.

Das Shimano Steps-Paket im Hercules Trekking e-Bike

Das Hercules Edison Sport I im Praxistest

Dass ein Trekking e-Bike wie das Hercules Edison Sport mit dem Shimano Steps E800 Motor ausgestattet ist, ist nicht selbstverständlich. Der Antrieb stammt eigentlich aus dem e-Mountainbike Bereich und ist mit seinen 70 Nm Drehmoment und der 504 Wh Akkukapazität nämlich eher für extremere Einsätze gedacht. Das heißt: Mit diesem Motor ist fast alles möglich, sowohl eine entspannte Tour an der Mosel als auch heftige Anstiege im Gebirge. Das beweist den sportlichen Anspruch von Hercules bei diesem Trekking e-Bike, und macht sich auch im Namen bemerkbar: Edison Sport I.

Das Hercules Edison Sport I im Praxistest

Der Steps E800 Motor von Shimano überzeugt zudem auf ganzer Linie, was seinen Energieverbrauch angeht. Die Etappen meiner Tour waren unterschiedlich lang – 85 Kilometer ohne Zwischenladen mit 20 kg Gepäck waren bei meinem Körpergewicht das Maximum, was ich erreichen konnte. Das ist im Vergleich mit anderen Systemen eine sehr ordentliche Leistung!

 

Auch das Shimano Deore 10-Gang Schaltwerk hat sehr harmonisch mit dem Antrieb gearbeitet. In Kombination mit dem Steps E8000 Shimano Motor und seinen 70 Nm konnte ich das Trekking e-Bike zu jeder Zeit richtig einsetzen, und selbst extreme Anstiege mit 16 % Steigung waren kein Problem. Die Schaltung war in der Praxis sehr angenehm – einen zusätzlichen Gang hätte ich in der Praxis nicht benötigt.

Eine Unterstützungsstufe für jeden Zweck

Die Unterstützungsstufen des Edison Sport I – ECO, TRAIL und BOOST – bieten mir in jeder Situation eine optimale Unterstützung. Besonders positiv aufgefallen ist mir der Modus TRAIL, der sich dynamisch perfekt auf die jeweilige Fahrsituation einstellt. Dynamisch heißt hier, dass sich die Leistung des Motors mit dem Druck anpasst, den ich auf das Pedal ausübe. Das erzeugt ein sehr natürliches Fahrgefühl, und außerdem muss ich nicht ständig zwischen den Unterstützungsstufen wechseln. Angetan hat es mir auch das kleine und kompakte Shimano Display, das mir alle wichtigen Informationen wie Modus oder Restreichweite anzeigt. Mehr braucht man doch eigentlich nicht, oder?

Das Hercules Edison Sport I im Einsatz

Ich habe mich auf dem Hercules Edison Sport I während meiner gesamten Tour sehr wohl gefühlt. Die Geometrie des Bikes passt perfekt zu einem Trekkingrad, auf dem man sportliche Leistung zeigen und gleichzeitig bequem und komfortabel ein paar längere Strecken fahren möchte. Auch meine 20 kg zusätzliches Gepäck waren kein Problem für das 26 kg schwere Edison Sport I.  Nie hatte ich das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren, mehr noch: Schnelle Kurven, Schotter & Feldwege oder auch schnelle kurvenreiche Abfahrten haben mir viel Spaß gemacht! Oft hatte ich ein dickes Grinsen im Gesicht. 

Komfortable und robuste Komponenten

Kleine Fehler verzeiht das Trekking e-Bike von Hercules übrigens sehr gut: Die Bremsen haben bei schnellen Abfahrten und trotz des Gewichts zuverlässig verzögert – die Bremsanlage passt also ausgezeichnet.

 

Auch die großen 28“ Laufräder mit Schwalbe Energizer Bereifung passen zum Edison Sport I. Kurven lassen sich zackig fahren, und bei hohen Geschwindigkeiten beweist das Rad Laufruhe. Überhaupt hat das Bike mit einem ruhigen Geradeauslauf und einer hohen Rahmensteifigkeit überzeugt.

 

Ein Highlight für mich: Das Ergonomie-Paket von Ergon, das auf den langen Etappen meiner Tour die Verweildauer auf dem Edison Sport I verlängert hat. Besonders für längere Touren wie meine ist diese Ausstattung Gold wert! Die verwendeten Hörnchen an den Lenkgriffen waren auf geraden Strecken bequem, da ich einfach meine Haltung wechseln konnte, obwohl mir anfangs tatsächlich manchmal die Finger eingeschlafen sind. Hinsichtlich des Komforts bleiben also eigentlich keine Wünsche offen! Vielleicht würde ich mir noch eine gefederte Sattelstütze einbauen, aber grundsätzlich waren unebene Strecken kein Thema.

Das Zubehör

Das Hercules Edison Sport I im Praxistest

Mit dem Hercules Edison Sport I ist man für den Straßenverkehr und in der Abenddämmerung bestens gerüstet – die Herrmans H-Black Pro LED Scheinwerfer und die im Gepäckträger integrierte LED Rückleuchte haben mir sehr gut gefallen. Der Frontscheinwerfer wirft einen großen Kegel vor die Reifen, sodass ich Hindernisse und Pfützen frühzeitig erkennen konnte. Mit bis zu 230 Lumen und 100 Lux ist der Herrmans Frontscheinwerfer zudem stark genug, um auch bei Dämmerung oder Dunkelheit den Weg gut zu erkennen. Und auch der Gepäckträger konnte durch Stabilität überzeugen.

Mein Fazit zum Hercules Edison Sport I

Das Hercules Edison Sport I im Praxistest

Das Hercules Edison Sport I ist ein tolles Touren e-Bike, das auch über lange Strecken nicht langweilig wird und immer genügend Power hat, um auch schwierige Anstiege zu meistern. Auf steilen Abfahrten mit Serpentinen konnte man das Edison Sport I bei hoher Geschwindigkeit sogar mit einem Rennrad vergleichen! Und selbst bei voller Zuladung war es hier sehr agil und dynamisch.

 

Ein kleines Manko ist der fehlende An-/Ausschalter des Frontlichts. Dennoch: In der Summe hat man mit dem Hercules Edison Sport I ein hochwertigessehr gut ausgestattetes und durchdachtes e-Tourenrad mit sportlich-flottem Charakter und top Motor für Fahrspaß auf langen Strecken.

 

Mich persönlich hat das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut überzeugt, denn ich kann mit dem Trekking e-Bike sofort auf Tour gehen und muss nicht noch viel Geld in Ergonomie oder Umbauten stecken. Drauf setzten, losfahren und glücklich sein! Sogar zum Pendeln könnte ich mir das Edison Sport I gut vorstellen – es ist einfach ein toller Allrounder.