S-Pedelec

Speed Pedelec bis 45 km/h

Die schnellen Pedelecs, auch S-Pedelec oder Speed Pedelec genannt, werden den Kleinkrafträdern zugeordnet und sind demnach keine Fahrräder mehr. Die S-Pedelecs funktionieren, wie Pedelecs auch, d. h. der Fahrer muss immer noch selbst in die Pedale treten. Allerdings hört die Motorunterstützung bei einem S-Pedelec erst bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h auf. Derzeit liegt die maximal erlaubte Leistung der Motoren bei 500 Watt. Rechtlich müssen einige Besonderheiten berücksichtigt werden: Eine Betriebserlaubnis beziehungsweise eine Einzelzulassung des Herstellers vom Kraftfahrtbundesamt ist (KBA) notwendig. Fahrer müssen ein Versicherungskennzeichen anbringen und brauchen einen Mofa-Führerschein. Beim Fahren ist ein Helm vorgeschrieben. Bürgersteige dürfen nicht genutzt werden, außer sie sind für Mofas freigegeben.

Helmpflicht:

Laut deutschem Gesetz ist bei schnellen e-Bikes ein "geeigneter Schutzhelm" zu tragen. Dieser wäre nach strenger Auslegung gemäss der ECE-Richtlinie Nr. 22 ein Mofa- oder Motorradhelm, also ein typgeprüfter (Kraftrad-)Helm. In der Realität ist dieser Sachverhalt allerdings recht unklar. Daher überlässt es der Gesetzgeber der Industrie "geeignete Helme" also typgeprüfte Helme bereit zu stellen. 

 

Auszug aus § 21a StVO:

"Vorgeschrieben sind geeignete Schutzhelme. Amtlich genehmigt und damit auch geeignet sind entsprechend der ECE-Regelung Nr 22 gebaute und mit Prüfzeichen versehene Helme. Bis auf Weiteres dürfen auch nicht genehmigte Schutzhelme verwendet werden, soweit sie ausreichende Schutzwirkung aufweisen. Ungeeignet sind nach diesen Maßstäben Helme irgendwelcher Art wie z.B. Bauarbeiterhelme, Feuerwehr-, Radfahrhelme oder Helme der Bundeswehr, weswegen Fahrten mit solchen Helmen verboten sind. Ungeeignet ist ein Schutzhelm auch dann, wenn er zwar amtlich genehmigt (geeignet) ist, aber nicht für die Kopfgröße des Betroffenen passt oder andere seine Schutzwirkung beeinträchtigende Mängel aufweist.

S-Pedelecs und rechtliche Bestimmungen in anderen Ländern

Frankreich Österreich Belgien
 
  • Dem Mofa gleichgestellt
  • Führerschein AM erforderlich
  • Versicherungspflicht
  • Ein für Mopeds zugelassener Helm ist Pflicht
  • Ein Versicherungskennzeichen muss angebracht sein 
 
  • Rechtslage uneindeutig: StVO sieht S-Pedelecs nicht vor
  • Mofa Führerschein erforderlich (Motor mehr als 600 W leistet und 45 km/h)
  • Nummerntafel muss montiert sein
  • Nur Fahrradwege, die für Mofas freigegeben sind, dürfen befahren werden
  • Helmpflicht
  • Spiegel müssen montiert sein
  • S-Pedelec wird wie ein Moped der Klasse B behandelt
  • Führerschein der Klasse AM ist erforderlich
  • Versicherungspflicht
  • Mopedhelm ist Pflicht

e-Bike Marken und S-Pedelecs

Diese e-Bike Marken führen auch S-Pedelecs:

e-Bike Experten von e-motion