e-Bike Zulassung

e-Bike Zulassung

Im Beratungsgespräch mit unseren Kunden bekommen wir oft die Frage gestellt, ob eine e-Bike Zulassung nötig ist, um mit einem Elektrofahrrad fahren zu dürfen.

e-Bike Zulassung für ein Pedelec

e-Bike Zulassung für ein Pedelec

Um diese Frage zu beantworten, ist es nötig zuerst einmal zu prüfen, welche Art von Elektrofahrrad Sie fahren: ein Pedelec oder ein S-Pedelec.

Bei einem Pedelec unterstützt der Motor den Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Elektrofahrräder mit einer Leistungskapazität von 250 Watt und einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h sind rechtlich einem herkömmlichen Fahrrad gleichgestellt. Das bedeutet, dass Sie für ein Pedelec auch keine e-Bike Zulassung benötigen. 

e-Bike Zulassung für ein S-Pedelec

e-Bike Zulassung für ein S-Pedelec

Anders ist es bei S-Pedelecs. Das S-Pedelec ist rechtlich gesehen ein Kleinkraftrad. Diese Räder funktionieren zwar genauso wie ein Pedelec. Allerdings erreichen sie eine Höchstgeschwindigkeit bis zu 45 km/h. Die maximal erlaubte Nenn-Dauerleistung von S-Pedelec Motoren liegt bei 500 Watt. Um solch ein Elektrofahrrad fahren zu dürfen, benötigt der Fahrer eine e-Bike Zulassung in Form einer Betriebserlaubnis, Haftpflichtversicherung und der Fahrer muss eine Mofa-Prüfbescheinigung besitzen, wenn der nach dem 1.4.1965 geboren wurde.

Haben Sie schon eine Diebstahl- und Unfallversicherung für Ihr e-Bike? Jetzt hier informieren!

 

Sie möchten gerne ein e-Bike kaufen? Dann besuchen Sie uns in einem unserer e-motion e-Bike Shops und machen Sie eine Probefahrt mit einem e-Bike. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

e-Bike Experten von e-motion