e-Bike und Pedelec: Was Sie für Ihre eigene Sicherheit beachten sollten

ein silberner e-Bike Helm

Mit dem e-Bike sicher ans Ziel kommen

e-Bike fahren macht Spaß – durch die Unterstützung des Motors fährt sich das Fahrrad wesentlich leichter, als ein herkömmliches Fahrrad. Durchgeschwitzt am Ziel ankommen, das muss mit einem e-Bike nicht sein. Gerade längere Strecken und Steigungen lassen sich problemlos bewältigen. Doch gerade wegen der Geschwindigkeit sollte auch der Sicherheit ausreichend Beachtung geschenkt werden.

Geschwindigkeit anpassen und Bremsweg beachten

So ist der Bremsweg bei einem e-Bike, das bis zu 25 km/h schnell ist, fast doppelt so lang, wie bei einem herkömmlichen Fahrrad, das mit 15 km/h unterwegs ist. Diese Tatsache sollte jeder Fahrer eines e-Bikes im Hinterkopf haben. Autofahrer können die Geschwindigkeit eines e-Bikefahrers eventuell auch unterschätzen, weil sie aus der Entfernung nicht erkennen, ob es sich um ein Elektrorad oder um ein herkömmliches Fahrrad handelt. Solche Situationen bergen Gefahren und sollten berücksichtigt werden. Beim Fahren des e-Bikes also dran denken: Geschwindigkeit anpassen, längeren Bremsweg bedenken und lieber defensiv fahren. Um die Sichtbarkeit zu erhöhen, empfiehlt es sich außerdem das e-Bike mit ausreichend Reflektoren zu versehen und gegebenenfalls auch tagsüber mit Licht zu fahren. 

Sicher unterwegs mit einem Helm

e-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h und einem maximalen Hilfsantrieb von 250 Watt sind dem Fahrrad gleichgestellt. Ein Helm ist für e-Bikefahrer derzeit nicht vorgeschrieben. Für die eigene Sicherheit und aufgrund der höheren Geschwindigkeit des e-Bikes ist es dennoch empfehlenswert, einen Fahrradhelm zu tragen. Bis November 2012 galt auch für das S-Pedelec keine Helmpflicht. Heute sieht es jedoch bei leistungsstarken S-Pedelecs anders aus: bei einer Tretunterstützung bis 45 km/h fallen die elektrischen Räder unter die Bezeichnung "Kleinkraftrad" und demnach besteht, nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums, eine Schutzhelmpflicht. Ein geeigneter Helm muss also getragen werden. Da das S-Pedelec nur mit Muskelkraft zusammenarbeitet, ist ein Motorradhelm allerdings schwer und zu warm, deswegen akzeptiert die Polizei auch einen Fahrradhelm.

Als spezialisierter E-Bike Fachhändler beraten wir Sie gerne in Sachen Sicherheit. 

Wir beraten Sie gerne zum Thema e-Bike Sicherheit